Direkt zum Inhalt

Neue Broschüre "Geologie & Weinviertel"

03.01.2005

Dem Zusammenhang zwischen dem geologischen
Untergrund und Weinviertler Weinen geht eine neue, in Kooperation
zwischen dem Weinkomitee Weinviertel aus Wolkersdorf und der
Geologischen Bundesanstalt in Wien entstandene Broschüre nach.

"Die geologische Gliederung des Weinviertels soll eine Hilfestellung
beim Verkosten der feinen Unterschiede im Weinviertel DAC darstellen.
Die Kleinstrukturiertheit der Betriebe bietet sich geradezu
beispielhaft an, Besonderheiten in Sorten, Boden, und Klima besonders
hervorzuheben", hält dazu Dipl.Ing. Franz Regner vom Weinkomitee
Weinviertel fest. Mit der vorliegenden ausführlichen geologischen
Beschreibung des Untergrunds als jenes Substrat, aus dem der
Weinstock seine Kraft bezieht, übernimmt das Weinkomitee Weinviertel
eine Vorreiterrolle in Österreich.

Herzstück der neuen Broschüre ist eine "Geologische
Übersichtskarte des Weinbaugebiets Weinviertel" im Maßstab 1 :
200.000 (Autoren: Dr. Maria Heinrich und Dr. Reinhard Roetzel). Die
Karte zeigt insgesamt 17 geologische Formationen wie Löss, Kies und
Sand der Urdonau, Ton und Tonmergel der Molassezone oder den Granit
der Böhmischen Masse jeweils mit dem Aufdruck der Weinbauflächen. Die
Beschreibung jeder Formation ist zudem mit Fotos unterlegt.

Erhältlich ist die 32-seitige, großformatige Broschüre zum Preis
von 5 Euro bei der Geologischen Bundesanstalt, Telefon 01/712 56
74-515, e-mail verlag@geolba.ac.at, www.geolba.ac.at, bzw. beim
Weinkomitee Weinviertel, Telefon 02245/826 66, e-mail
weinviertel@weinausoesterreich.at, www.weinvierteldac.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung