Direkt zum Inhalt

Neue Lehrausbildung im Tourismus

12.02.2020

„Die heute im Ministerrat beschlossenen neuen Berufsbilder und Lehrausbildungen sind für den Tourismus ein wesentlicher Baustein, um den Bedarf an Fachkräften dauerhaft du decken“, sagt Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. Mit dem neuen Lehrberufspaket werden zahlreiche Ausbildungsvorschriften modernisiert bzw. neu geschaffen.

Neue Doppellehre

Konkret heißt das, dass die Berufsbilder für die Lehren Betriebsdienstleister/in, Hotelkaufmann/-frau und Hotel und Gastgewerbeassistent/in weiterentwickelt und den modernen Anforderungen angepasst werden. Darüber hinaus wird die neue Doppellehre zum Hotel- und Restaurantfachmann/frau geschaffen. Sie vereint beide Ausbildungen, schließt mit einer gemeinsamen Lehrabschlussprüfung ab und dauert vier Jahre. Natürlich kann auch weiterhin jeder dieser beiden Lehrberufe auch alleine absolviert werden.
 

„Der Lehrberuf im Tourismus wird damit noch zukunftsfitter gemacht und bietet den Absolventinnen und Absolventen sehr gute Karrierechancen“, so die Ministerin. Derzeit klagen 75 Prozent der heimischen Tourismusbetriebe über Mitarbeitermangel, 46 Prozent davon sogar über „sehr starken Fachkräftemangel“. Die Branche wird in den kommenden Jahren einen Bedarf von 65.000 zusätzlichen Arbeitskräften haben (Quelle: IHS). Der Tourismus zählt damit in vielen Regionen des Landes zu den wichtigsten Wachstums- und Beschäftigungsmotoren.
 

Baustein aus Plan T

„Mit der Attraktivierung und Neugestaltung der Lehrberufe setzen wir eine Maßnahme um, die wir im Plan T – Masterplan für Tourismus im Vorjahr erarbeitet und im nunmehrigen Regierungsprogramm verankert haben“, so Köstinger. „Unsere Tourismuswirtschaft braucht gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die attraktive Ausbildungswege absolvieren und die exzellenten Karrierechancen sehen.“

Werbung

Weiterführende Themen

Das "Galadinner Ötztal" bildet für die "Genussbotschafter Ötztal" den Abschluss ihrer Ausbildung in zwanzig Betrieben des Ötztals.
Gastronomie
08.08.2019

Die neue Zusatz-Ausbildung zum „Genussbotschafter Ötztal“ bringt ab Herbst 2019 Lehrlinge und interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Hotellerie, Gastronomie und Tourismus mit den ...

WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz mit Team Austria, das bei WorldSkills 2019 in Kazan antritt
Szene
06.08.2019

46 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, aus allen Bundesländern, wurden von der Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer auf ihrem Weg nach Kazan offiziell verabschiedet, wo vom 22. bis 27. August die ...

„Talents for Tourism“ startet im Herbst 2019 am WIFI Tirol mit einer Spezialförderung für teilnehmende Hotellerie- und Gastronomiebetriebe.
Tourismus
13.06.2019

Wifi Tirol: In achtzehn Monaten zum Top-Mitarbeiter im Tourismus bei voller Bezahlung und mit Berufsabschluss. Ausbildungsbetriebe werden gefördert!
 

Die Klasse „Culinary Art – Food & Beverage Skills“ lud zu einer Leistungsschau. Die ÖGZ ließ sich das nicht entgehen.
Gastronomie
25.04.2019

Ein neuer Ausbildungsschwerpunkt der Tourismusschule Klessheim bringt dem Kochnachwuchs die Inszenierung der Speisen bei. Die ÖGZ hat sich vor Ort ein Bild gemacht.
 

Claudia Schlegel bildet Haushälterinnen und Butler aus.
Hotellerie
18.03.2019

Im April beginnt in Wien der nächste Butler-Kurs. Absolventen sind gefragte Arbeitskräfte.

Werbung