Direkt zum Inhalt
Die Bergstation der neuen Pardatschgratbahn wird an die bestehende Bergstation angebaut, inklusive barrierefreier Verbindung zum Restaurant Pardorama.

Neue Seilbahn und neues Skigebiet für Ischgl

12.11.2013

Ischgl. Seit 1989 gab es keine Veränderung auf der österreichischen Seite der Wintersport-Arena Ischgl-Samnaun. Nun wird mit der neuen Seilbahn "Piz Val Gronda" das Skigebiet bei Ischgl um ein neues Skigebiet erweitert.

Aufsehenerregende Neuigkeiten in Paznaun beziehungsweise Ischgl: Insgesamt investiert die Sivrettaseilbahn AG rund 70 Millionen Euro heuer und kommenden Sommer. Einerseits in die neue Pendelbahn "Piz Val Gronda", dank der es ab diesen Winter in Ischgl ein neues Skigebiet gibt, andererseits in das Projekt 3S-Pardatschgratbahn, eine Dreiseilumlaufbahn, die bis zum Start der Wintersaison 2014/2015 fertiggestellt werden soll.

Neues Freeride-Gebiet
Die neue Pendelbahn "Piz Val Gronda" soll Ende Dezember in Betrieb gehen. Es ist eine bewusste Investition in die Zukunft. Immerhin wurde die Erschließung des Piz Val Gronda 28 Jahre lang geplant, inklusive regelmäßiger Abstimmungen mit dem Land Tirol und den Naturschutzbehörden. Die neue Seilbahn kann pro Kabine bis zu 150 Personen befördern und bringt die Skifahrer auf ein neues Terrain auf 2.812 Höhe. Besonderes Highlight ist das neu erschlossene Freeride-Gebiet, mit unberührten Tiefschneeabfahrten abseits des Meinstreams für Variantenfahrer und Freerider. Damit bietet Ischgl erfahrenen Ski- und Snowboardfahreren nicht nur neue Herausforderungen, sondern gewinnt auch in der Freeride-Szene an Bedeutung.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
10.01.2020

Piesendorf im Pinzgau soll mit vier Liftanlagen samt dazugehörigen Pisten an das Skigebiet Schmittenhöhe angeschlossen werden.  Damit würde man auch Anschluss an das größte Skigebiet Österreichs ...

Geplante Skipiste (rot) mit Mittelstation (blau) am Mittelbergferner Gletscher - laut WWF auf Grundlage der eingereichten Unterlagen.
Tourismus
07.01.2020

Umweltverbände laufen seit Monaten Sturm gegen die geplante Verbindung der Skigebiete am Ötztaler und Pitztaler Gletscher – und schrecken dabei auch nicht vor teilweise maßlosen Übertreibungen ...

Gastronomie
11.12.2019

Auf dem zweiten Bildungsweg in Küche, Restaurant und Hotel arbeiten. Das neue Fachkräfteprogramm in Tirol hat begonnen. 20 „Talents for Tourism“ sind dabei.

Zum ersten Mal seit 1997 wurde wieder eine umfassende Studie zum Thema Tourismusbewusstsein in Tirol durchgeführt. Die Ergebnisse präsentierten Hubert Siller, MCI Tourismus, LH Günther Platter, Tirol Werbung-GF Florian Phleps und Fachgruppenobmann Mario Gerber (v.l.)
Tourismus
04.12.2019

Seit der letzten Befragung 1997 beinahe unverändert: 98 Prozent der Tiroler schätzen auch 2019 die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus für das Land Tirol als hoch ein. Trotzdem gibt es einige ...

Tourismus
22.11.2019

Mit dem Monat Oktober ist die touristische Sommersaison zu Ende gegangen. Ankünfte und Nächtigungen sind in Tirol gegenüber dem Vorjahr leicht gewachsen. Auch das ebenfalls abgeschlossene ...

Werbung