Direkt zum Inhalt

Neue Werbelinie macht Burgenland winterfit

06.08.2004

Das Burgenland soll auch für den Winter als Feriendestination attraktiviert werden – für 2005 ist eine Adaptierung der Werbelinie geplant

Burgenland Tourismus hat in den letzten Jahren eine viel beachtete Werbelinie aufgebaut. Für die Wintersaison 2004 und 2005 liegen neue Konzepte am Tisch, um den Erkennungswert noch weiter zu intensivieren und neue Zielgruppen erschließen zu können.

Begonnen hat alles im März 2004: in Kooperation mit dem Magazin EXTRABLATT wurde der Agentur-Workshop „ExtraDenkMania“ ausgeschrieben, bei dem 28 Teams aus Österreichs Top-Werbeagenturen 31 Arbeiten einreichten. Nach einer Online-Vorauswahl bewertete eine prominente Experten-Jury die vorliegenden Sujets, bei dem das Motiv der Agentur Temmel/Seywald „Noch nie war der Winter so flach“ als Sieger hervorging. Es ist geplant, dieses Sujet als Karikatur weiterzuentwickeln und in Printmedien im November und Dezember 2004 einzusetzen.

Für 2005 ist eine leichte Adaptierung des Werbeauftrittes von Burgenland Tourismus geplant. Die Entwicklung neuer Bildwelten, neuer Text-Elemente und Anzeigen-Module für Image-Inserate, Promotion-Anzeigen und verkaufsfördernde Textinserate sollen für einen hohen Erkennungswert sorgen.

„Mit den neuen kreativen Ideen werden wir auch eine jüngere Zielgruppe ansprechen und das Burgenland mit seinen attraktiven Angeboten ebenso als Winterurlaubsdestination positionieren“, ist Tourismus-Direktor Gerhard Gucher von den neuen Werbeideen überzeugt.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In schwierigen Zeiten zumindest ein kleiner Trost: Sacher Hotels holen den HR Excellence Award .
Hotellerie
14.01.2021

Die Sacher Hotels Betriebsgesellschaft hat 2020 den HR Excellence Award in der Kategorie „Workplace Management“ gewonnen und beweist sich in der Finalrunde gegen die Deutsche Bahn und Thyssenkrupp ...

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Werbung