Direkt zum Inhalt

Neuer Besucherrekord

21.09.2011

Wien. Die siebente Kriminacht in Wien war ein voller Erfolg. Internationale und heimische Star-Autoren und die traditionelle Kaffeehauskultur sorgten gestern für einen neuen Besucherrekord.

Aktiv dabei: Autorin Eva Rossmann und Fachgruppen-Obmann Berndt Querfeld

Mit Autoren wie Daniel Depp, dem Bruder des Hollywood-Schauspielers Johnny Depp, Simon Beckett und der Grande Dame der Kriminalliteratur, Mary Higgins Clark, überbot das internationale Staraufgebot alles bisher Gesehene und sorgte vielleicht gerade wegen des mystisch-herbstlichen Wetters für einen neuen Besucherrekord. Insgesamt ließen sich 26.742 Fans der Kriminalliteratur bei 56 Lesungen der 68 Mitwirkenden in knapp 50 Wiener Kaffeehäusern in den Bann der Krimis ziehen. Auch andere Leseorte wurden regelrecht gestürmt: In der Fernwärme Wien sorgte Beckett für einen Massenansturm und in der Wiener Kanalisation las Daniela Larcher vor einem bis auf den letzten Platz gefüllten Untergrund. "Mit der Kriminacht findet Literatur alljährlich an ihrem angestammten Schauplatz statt: dem Wiener Kaffeehaus - seit jeher ein Ort der Kunst, Literatur, des Austauschs und der Kommunikation" freut sich Berndt Querfeld, Obmann der Fachgruppe der Wiener Kaffeehäuser, über den Erfolg.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
20.10.2020

Das 25hours Hotel MuseumsQuartier versucht es mit Angeboten für Urlaub in der eigenen Stadt

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Die Zielgruppe für eine gute Gemüseküche ist heute größer als je zuvor – das kommt der Hollerei heute zugute. Margit und André Stolzlechner vor der „Hollerei“.
Gastronomie
01.10.2020

Die Hollerei ist eine Wiener Institution. Ein Wirtshaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, das ausschließlich fleischlose Speisen auf der Karte hat – und das seit nunmehr 21 Jahren. Das ist mutig.

Hotellerie
24.09.2020

Von Jänner bis August wurden 3,8 Millionen Nächtigungen gezählt, was einem Minus von 67% entspricht. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe steht derzeit für die Monate Jänner bis ...

2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.
Tourismus
03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu ...

Werbung