Direkt zum Inhalt
Abtauchen: Der neue Club von Martin Ho richtet sich an "gesetzteres" Publikum - ab 25 Jahren.

Neuer Club von Martin Ho sperrt auf

30.09.2021

Gegen die Soft-Opening-Phase letzte Woche liefen Anrainer Sturm. Heute soll "Dots - The Hidden Club" in der Wiener Mariahilfer Straße eröffnen.

Edle Weine und Spirituosen an der schicken Bar.
Die Farbe rot zieht sich durchs gesamte Lokal. Das Licht in den Toiletten lässt alle Gäste gut aussehen.

Anrainerproteste hin, Skandalisierung im Vorfeld her: Der Wiener Szene-Gastronom Martin Ho eröffnet heute, Donnerstag, eine neue Tanz-Location in der Wiener Mariahilfer Straße. "Dots - The Hidden Club" befindet sich im selben Gebäude in der Mariahilfer Straße, in dem sich bereits sein Dots-Restaurant befindet. Das Etablissement sorgte bereits Vorfeld für einiges Aufsehen. Der Club wurde - in der Phase des Soft Openings - wegen noch nicht eingelangter Genehmigungen von der Behörde kurzfristig geschlossen. Wie die ÖGZ erfuhr, darf nun dort aber gefeiert werden.

Politisch motivierte Querschüsse?

In einer Aussendung wird eine "gezielte Skandalisierung im Vorfeld" beklagt. Die Unterbrechung des branchenüblichen Soft Openings sei durch politisch motivierte Querschüsse erfolgt, hieß es. Nähere Angaben wurden dazu nicht gemacht. Medial sind wiederholt Kontakte des Gastronomen zur Politik thematisiert worden. Sorge artikulierten auch einige Anrainer, die Lärmbelastungen befürchteten. Dem Magistrat wird an dem Einschreiten keine Schuld gegeben. Ho lobt "die sehr professionelle und unterstützende Zusammenarbeit" mit den Behörden. Entgegen aller "Unkenrufe" könne man nun eröffnen. Die Genehmigungen liegen nun vor.

Rot

Der "Hidden Club" befindet sich auf 430 Quadratmeter Fläche in den ehemaligen Räumlichkeiten eines Drogeriemarkts, wobei sich das Ambiente grundlegend vom Vorgängermieter unterscheidet. Die Farbe Rot zieht sich durch das gesamte Lokal, das Bar, Restaurant und Club samt Tanzfläche vereint. In Logen kann abgeschieden gespeist werden. Für Raucherinnen und Raucher wurde vor dem Eingang eine Lounge eingerichtet, die dafür sorgen soll, dass die Nachtruhe der Anrainer geschont wird, wie betont wird.

Eintritt ab 25

Relativ streng sind - auch ganz abgesehen von den Coronabestimmungen - die Zutrittsregeln. Der Eintritt ist zwar kostenlos, um eingelassen zu werden, sollte man aber älter als 25 sein und auf der Gästeliste stehen. Auch Personen, die nicht auf dieser zu finden sind, sind willkommen, wird beteuert. Ob sie den Club betreten dürfen, darüber entscheidet jedoch ein Selektions-Team, das für eine "harmonische und ausgewogene Durchmischung" der insgesamt bis zu 300 Gäste sorgen soll.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Alexander Strobl und Birgit Maier (li.), Thomas Bauer und Thomas Heit.
Hotellerie
11.01.2022

Thomas Heit und Thomas Bauer übernehmen die Hoteldirektion im Hotel Gut Brandlhof in Saalfelden.

Nina und Peter Pichler vom Molzbachhof, Präsident Richard Rauch, Sabrina und Katrin vom Unterwirt und Roland und Barbara Huber vom Esslokal
Gastronomie
11.01.2022

Mit dem Esslokal, dem Molzbachhof und den Unterwirtinnen wächst die Vereinigung auf nunmehr 37 Mitglieder an.

Die Kombination aus "Wein" und "Paris" ist auch für Fachbesucher äußerst spannend.
Gastronomie
11.01.2022

Aufbruchstimmung: Mehr als 2.800 Aussteller präsentieren vom 14. bis 16. Februar 2022 auf dem Messegelände Paris Expo Porte de Versailles ihre Produkte.

Hotellerie
11.01.2022

Die bereits 2021 erfolgreich abgewickelte Sonderförderung der ÖHT wird auch heuer fortgeführt. Wir präsentieren alle Details dazu.

Gruppenbild mit Dame: Die „Artisans of Taste“-Teilnehmer 2022.
Gastronomie
11.01.2022

Als lange vermisstes Familientreffen entpuppte sich der Cocktail-Wettbewerb „Artisans of Taste“. Dabei war Rum möglichst nachhaltig und mit lokalen Ressourcen zu kombinieren.

Werbung