Direkt zum Inhalt

Neuer Küchenchef im Imperial

25.01.2010

Hotel Imperial in Wien. Ab 1. Februar 2010 ist Rupert Schnait Küchenchef des Hotels Imperial in Wien. Herr Schnait übernimmt mit einem Team von rund 30 Personen die Küche des Haubenrestaurants Imperial sowie des traditionellen Café Imperial und wird für den kulinarischen Akzent von Banketten, Catering und Zimmerservice verantwortlich sein.

Rupert Schnait:

Rupert Schnait wurde 1957 in Grainbrunn im Waldviertel geboren und absolvierte seine Lehrzeit im Hotel Bristol nächst der Wiener Staatsoper, einem Schwesterhotel des Imperial. Als Sous Chef im Amstelhotel in Amsterdam betreute er Anfang der 80er Jahre die Krönungszeremonie von Königin Beatrix kulinarisch mit und erwarb so erste Erfahrungen im Umgang mit gekrönten Häuptern. Heute ist Rupert Schnait Mitglied im elitären "Club des Chefs des Chefs", der Köche von Staatschefs oder Monarchen aufnimmt. Der "C.C.C" wurde 1977 im Restaurant des berühmten Küchenmeisters Paul Bocuse im französischen Collonges au Mont d'Or gegründet. Zu den rund 40 Auserwählten, darunter die Leibköche der Queen und des französischen Staatspräsidenten, darf sich auch Rupert Schnait zählen.

Zurück zu den Wurzeln

1984 zog es Herrn Schnait nach dem Hotel Glocknerhof in Heiligenblut und dem City Club in Wien zu seinen Wurzeln ins Hotel Bristol, wo er ab 1989 als Executive Chef nicht nur Hotelgäste verwöhnte, sondern auch Staatsbankette am Ballhausplatz und im Belvedere ausrichtete und so manchem Präsidenten die Suppe würzte. Kulinarische Gastauftritte in der Türkei, in Deutschland und Italien bereichern das berufliche Portfolio von Herrn Schnait, der Anfang Februar Hans-Jürgen Schauer als Küchenchef im Hotel Imperial ablöst. Die Betreuung des Nachwuchses ist das besondere Anliegen von Rupert Schnait: "Wir sind stolz, dass unsere Lehrlinge zahlreiche Auszeichnungen errungen haben, denn sie tragen unseren Ruf in die Welt hinaus. Auch im Imperial freue ich mich, mit einem bewährten Team junge Leute ausbilden zu können und ihnen die Liebe zu diesem schönen Beruf zu vermitteln." Die Küche des eleganten Hotel Imperial will er in bewährtem Stile weiterführen: "Gehobene internationalen Küche mit typischen Wiener Schmankerln auf höchstem Niveau, das erwartet man im Imperial."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Die Zielgruppe für eine gute Gemüseküche ist heute größer als je zuvor – das kommt der Hollerei heute zugute. Margit und André Stolzlechner vor der „Hollerei“.
Gastronomie
01.10.2020

Die Hollerei ist eine Wiener Institution. Ein Wirtshaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, das ausschließlich fleischlose Speisen auf der Karte hat – und das seit nunmehr 21 Jahren. Das ist mutig.

Hotellerie
24.09.2020

Von Jänner bis August wurden 3,8 Millionen Nächtigungen gezählt, was einem Minus von 67% entspricht. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe steht derzeit für die Monate Jänner bis ...

2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.
Tourismus
03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu ...

Die Gault&Millau Genuss-Messe 2020 wird ein ganz besonderes Fest: Viel Raum, viel Abstand, Hygienemaßnahmen, damit die Gäste vertrauensvoll und entspannt genießen können.
Gastronomie
02.09.2020

Martina und Karl Hohenlohe, die Herausgeber des Guide Gault&Millau, haben sich entschlossen, die bereits traditionelle Gault&Millau Genuss-Messe im Kursalon Hübner auch in diesem Jahr zu ...

Werbung