Direkt zum Inhalt

Neuer Rekord im Oktober

18.11.2009

Mit 935.000 Gästenächtigungen übertraf Wien im heurigen Oktober das Ergebnis des Vergleichsmonats 2008 um 0,2 Prozent. Das Gesamtergebnis von Jänner bis Oktober 2009 ist aber noch immer mit 4,6 % hinter den Zahlen der ersten zehn Monaten des Vorjahres.

Von den Hauptmärkten des WienTourismus gab es im Oktober zweistellige Nächtigungszuwächse aus Japan, den USA, Frankreich und Großbritannien. Auch aus Spanien und Italien stiegen die Übernachtungen, aus der Schweiz blieben sie auf dem Vorjahresniveau. Rückläufig waren die Zahlen aus Deutschland, Österreich und Russland. Zu dem positiven Ergebnis haben auch massive Steigerungen aus China (+56 %), Norwegen (+69 %) und Indien (+33 %) beigetragen.

Mit Ausnahme der 4-Sterne-Häuser profitierten alle Kategorien der Wiener Hotellerie von den Nächtigungszuwächsen. Die erhobene durchschnittliche Bettenauslastung betrug 57,7 % (10/08: 60,3 %), was eine Zimmerauslastung von rund 72 % bedeutet (10/2008: rund 75 %). Wiens Beherbergungskapazität erweiterte sich von Oktober 2008 auf Oktober 2009 um 2.000 Betten (+ 4,3 %).

Von Jänner bis September 2009 hatte Wien insgesamt 8.219.000 Nächtigungen, um 4,6 % weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Hotelbetten waren heuer in dieser Periode durchschnittlich zu 51 % ausgelastet (1 - 10/2008: 56,6 %), die Zimmer zu rund 63 % (1 - 10/2008: ca. 70 %). Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe im Zeitraum Jänner bis September 2009 lag mit 307.191.000 € um 15,3 % unter dem Vergleichswert 2008.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Erhebungszeitraum: 16.3.2020 -29.3.2020, n=379,
Gastronomie
09.04.2020

Eine repräsentative Umfrage unter Wiener Gastronomen zeigt: Mehr als 50 Prozent der Betriebe können die Corona-Krise maximal einen Monat aus eigener Kraft überstehen.

Gastronomie
26.03.2020

Wie ist der Status-Quo der Wiener Gastronomie? Nehmen Sie sich bitte kurz Zeit. Die Teilnahme dauert etwa 7 Minuten.

Sijawasch Hayat-­Khayyati, Frau Mirjam und Tochter.
Gastronomie
11.03.2020

Sijawasch Hayat-Khayyti und seine Frau Mirjam haben mit dem „Arezu“ im 8. Wiener Gemeindebezirk ihr erstes eigenes Lokal aufgemacht. Die Falstaff-Gabel folgte kurz darauf. Einfach ist es für die ...

Der neue GM Frank Spielmeyer (links) und Regional Director Daniel Twerenbold in der Lobby des Radisson Blu Style Hotel Vienna.
Hotellerie
20.02.2020

Frank Spielmeyer ist der neue GM im Radisson Blu Style Hotel Vienna. Er ist ausgewiesener F&B-Profi und hat für das Haus in der City große Pläne. Wir trafen ihn und Regional Director Daniel ...

Werbung