Direkt zum Inhalt

Neuer Schwung in der Reisebranche

10.03.2010

ITB Berlin. Die ITB Beriln, die weltweit führende Messe der internationalen Reiseindustrie, wurde gestern abend eröffnet und ist erneut ausgebucht.Die neuersten Zahlen zeigen, dass die Nachfrage nach Reisen wieder steigt.

Michael T. Hofer, Pressesprecher und Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Unternehmensgruppe Messe

Gestern hat sich wie jedes Jahr wieder die gesamte Bandbreite der Reisebranche unter dem Funkturm versammelt. Vom
10. bis 14. März 2010 zeigen mehr Aussteller aus als je zuvor Produkte und Dienstleistungen, die die gesamte Wertschöpfungskette der internationalen Reiseindustrie repräsentieren. Im Kurztext: Die ITB Berlin ist erneut ausgebucht. 11.127 ausstellende Unternehmen (2009:11.098) aus 187 Ländern belegen das komplette Messegelände mit 26 Hallen auf 160.000 Quadratmetern.

 

Mobile Services für die Reise

 

Zum Auftakt der 44. ITB Berlin stehen die Zeichen für die Reisebranche gut. Europaweit erholt sich die Nachfrage wie Zahlen des aktuellen Tourismusvertriebspanels von GfK zeigen. Auch die Aussteller blicken nach vorne und investieren in einen erfolgreichen Messeauftritt. Südafrika, Ägypten, Malaysia, England, Italien, die Balearen, Hamburg, Bremen und Singapore Airlines kommen mit neuen Ständen nach Berlin. Der Markt mobiler Internetdienstleister entwickelt sich in atemberaubendem Tempo. Die ITB Berlin gibt ihnen als erste Messe der Reisebranche eine eigene Plattform. Mit dem Segment "Mobile Travel Services" in Halle 7.1.c bietet sie im Ausstellungsbereich einen kompakten Überblick und mit Vorträgen und Präsentationen auf einer Bühne ergänzende Informationen, u.a. von Air Berlin, Avis Autovermietung, der Deutschen Bahn, HRS, Microsoft Deutschland, Netbiscuits, Tourias Mobile oder Sabre Holdings. Das mobile Segment, das noch vor Monaten in den Kinderschuhen steckte, präsentiert sich mit bereits überraschend konkreten, klar abgegrenzten und einsatzbereiten Produkten.

 

Mehr Augenmerk auf neue Zielgruppen

 

Als neues Segment hat die ITB Berlin in Halle 2.1 eine Plattform für Gay and Lesbian Travel eingerichtet. Unter dem Dach des Gay & Lesbian Pavillons stellen die Internationale Gay & Lesbian Travel Association IGLTA aus den USA und deren Mitglieder sowie unabhängige Aussteller dieses Segments aus Thailand und Argentinien aus. Als Treffpunkt für Gespräche steht eine Networking-Area mit einer Fotoausstellung der Stadt Wien zur Verfügung. Die Bedeutung des neuen Segments wird durch eine begleitende Kongressveranstaltung unterstrichen. Am Freitag, 12. März, widmet sich der ITB Marketing and Distribution Day den Bedürfnissen dieser Zielgruppe mit einem Workshop unter dem Titel "Strategien für den Wachstumsmarkt Gay & Lesbian Tourism: Lessions learned from the First Movers".

 

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Beim nationalen Mediengespräch auf der ITB: v.l.n.r.: Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Petra Nocker-Schwarzenbacher, Obfrau der WKÖ-Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Tourismus
07.03.2018

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger stellt in Berlin die neue Tourismusstrategie vor: Schwerpunkte im Bereich Kooperation, Finanzierung und zukunftsweisender Indikatoren.

Newcomer des Jahres in Madrid: Sebastian Frank
Gastronomie
24.01.2018

Ein gebürtiger Niederösterreicher, der in Berlin kocht, ist bei der Madrid Fusion als bester Newcomer des Jahres ausgezeichnet worden: Sebastian Frank mit seinem Restaurant "Horvath"

Gemüse und Salat werden in Vitrinen mit künstlicher Beleuchtung angebaut.
Gastronomie
10.11.2017

Im Restaurant Good Bank in Berlin werden die Zutaten direkt im Lokal angebaut.

Authentisch und detailverliebt: Das Hotel Provocateur bietet viel Samt und Charme, 58 Zimmer und Suiten und gehört zu den Design Hotels.
Hotellerie
03.04.2017

Neueröffnung: Das Provocateur Berlin versetzt Gäste in die Zeiten von Marlene Dietrich und Valentino

Von links nach rechts: Wolfgang Kleemann, Petra Nocker-Schwarzenbacher und Petra Stolba am Österreichstand auf der ITB.
Tourismus
08.03.2017

Gemeinsame Pressekonferenz von Österreich Werbung, WKÖ und ÖHT zum Auftakt der ITB: Nächtigungsrekorde, Digitalisierung, Investitionen und viel Vertrauen in den deutschen Gast.

Werbung