Direkt zum Inhalt

Neuer Tourismuspreis in OÖ – jetzt einreichen!

07.08.2019

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner hat einen neuen Preis ins Leben gerufen: Mit dem „Oberösterreichischen Innovationspreis Tourismus“ sollen herausragende Gastgeber ausgezeichnet werden. Im November wird der Preis erstmals verliehen.

Die Landes-Tourismusstrategie 2022 verfolgt das Ziel, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. „Hinter einer erfolgreichen Tourismus- und Freizeitwirtschaft stehen jene Menschen, die dem Gast den Wunsch nach authentischen und herzlichen Begegnungen erfüllen. Qualifizierte und motivierte Gastgeber und Mitarbeiter sind der Schlüssel zu begeisternden Urlaubserlebnissen in Oberösterreich“, so Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner. Daher haben die Strategiepartner Land Oberösterreich, Wirtschaftskammer Oberösterreich und Oberösterreich Tourismus den „Oberösterreichischen Innovationspreis Tourismus“ sowie den „Sonderpreis Tourismus“ ins Leben gerufen, um herausragende Gastgeber für ihr Engagement und für erfolgreiche Maßnahmen zur Mitarbeiterförderung und -bindung auszuzeichnen.

Mitarbeiter im Fokus

Im Mittelpunkt des Innovationspreises – der in zwei Kategorien für Einzelunternehmen sowie für touristische Kooperationsprojekte vergeben wird – stehen die Mitarbeiter der Tourismus- und Freizeitbetriebe. „Sie sind Botschafter der Gastfreundschaft und das Herzstück des Erfolges in den Betrieben. Im Zentrum des Wettbewerbs stehen daher Erfolgsbeispiele für modernes Recruiting im Tourismus sowie Maßnahmen, um die Verweildauer der Mitarbeiter im Unternehmen zu stärken. Ausgezeichnet werden innovative Erfolgsbeispiele bei der Gewinnung, Entwicklung und Förderung von Mitarbeitern“, erläutert Achleitner.

Sonderpreis für Betriebsübergaben

Der „Sonderpreis Tourismus 2019“ ist auf den Fortbestand familiengeführter Tourismus- und Freizeitunternehmen ausgerichtet. „Gerade die familiengeführten Unternehmen bilden das Rückgrat der Tourismusbranche, sind Treiber für nachhaltige Qualitätsentwicklungen und punkten mit Stabilität, Dynamik und konstantem Wachstum“, so Robert Seeber, Vorsitzender des Strategieboards des Oberösterreich Tourismus und Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Oberösterreich.

Im Mittelpunkt des Sonderpreises stehen Musterbeispiele für eine erfolgreiche Betriebsübergabe. Um den Sonderpreis können sich alle familiengeführten Unternehmen bewerben, die Mitglied der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer OÖ sind.

„Der Oberösterreichische Innovationspreis Tourismus hat die wichtige Funktion, innovativen Impulsgebern innerhalb der Branche eine öffentlich wirksame Bühne zu geben. Sie haben eine beispielgebende Funktion für die Tourismuswirtschaft in Oberösterreich, die wir mit dieser neuen Auszeichnung würdigen und der wir zusätzliche Strahlkraft verleihen wollen“, freut sich auch Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

Jetzt einreichen

Die Einreichfrist endet am 11. Oktober 2019. Details zur Ausschreibung sowie die Einreichunterlagen sind unter www.oberoesterreich-tourismus.at/award zu finden.

Werbung

Weiterführende Themen

Markus Grießler (Spartenobmann Wr. Tourismus- und Freizeitwirtschaft), Herbert Zotti, (Wiener Volksliedwerk), und Maria Patek (BM für Nachhaltigkeit und Tourismus)
Tourismus
01.12.2019

Als musikalisches Kulturgut ist das Wienerlied ein Tourismusfaktor. Dafür wurde es geehrt.

Die Preisträger des OÖ Innovationspreises Tourismus. Von li. n. re.: Mario Papst und Florian Mayer (Dachsteinkönig), Robert Gratzer (Wolfgangsee Tourismus), Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner, Hans Wieser (Wolfgangsee Tourismus), Margit Angerlehner (Vizepräsidentin WKO OÖ), Robert Seeber (WKO) und Andreas Winkelhofer (GF OÖ Tourismus).
Tourismus
22.11.2019

Der „Oberösterreichische Innovationspreis Tourismus“ und der „Sonderpreis Tourismus“ wurden erstmals vergeben - im Rahmen des Innovationstages "upperfuture day".

Gastronomie
18.06.2019

Das Land Oberösterreich fördert Gründer, Übernehmer und Investoren in Hotellerie und Gastronomie, die noch keine öffentliche Beihilfe in Anspruch genommen haben. Einreichungen beim Land sind ...

Tourismus
09.05.2019

Heuer geht es um innovative Mitarbeiterführung und -entwicklung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, Einreichungen bis 29. November möglich.

v.l.n.r.: Gerold Stagl (Bürgermeister Rust), Hannes Anton (Geschäftsführer Burgenland Tourismus), Tourismuslandesrat Alexander Petschnig und Simon Ertl (Gründer und Veranstalter Woodstock der Blasmusik).
Tourismus
08.05.2019

„Burgenland-Tag“ am Woodstock der Blasmusik am 28. Juni 2019 & “Road to Woodstock” am 14. und 15. September 2019 in Rust.

Werbung