Direkt zum Inhalt

Neues Festival "Loisiarte" in Langenlois

16.12.2005

In der Weinerlebniswelt Loisium in Langenlois gibt es im kommenden Jahr mit der "Loisiarte" ein neues niederösterreichisches Festival, als künstlerischer Leiter konnte Christian Altenburger gewonnen werden.

Die Auftaktveranstaltung erfolgt am 23. März 2006, wobei jährlich ein anderer zeitgenössischer Dichter ins Zentrum gestellt wird. Im Jahr 2006 ist dies der russische Komponist Alexander Knaifel. Zusätzlich werden bei der Premiere des viertägigen Festivals Werke von Antonin Dvorak, Ludwig van Beethoven, Maurice Ravel und Robert Schumann sowie Texte von Lew Nikolajewitsch Tolstoj, Gerhard Roth und Ingeborg Bachmann zu hören sein.

Das Weinzentrum Loisium zieht seit September 2003 mit seinen bis
zu 900 Jahre alten Kellern, einem barocken Winzerhaus und dem von
Steven Holl entworfenen Besucherzentrum Wein-Interessierte aus dem
In- und Ausland an. In einem zweiten Schritt wurde im November 2005
mit der Eröffnung des "wine & spa Ressort LOISIUM Hotel" eine
Erweiterung der touristischen Infrastruktur vorgenommen. Mit dem
Festival "Loisiarte" verbindet die Weinerlebniswelt Loisium das Thema
Kultur und Tourismus.

Nähere Informationen: www.loisiarte.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung