Direkt zum Inhalt
Hereinspaziert: Michaela Hirnböck-Gmachl und Fritz Gmachl sind stolz auf ihr neues Mitarbeiterhaus

Neues Mitarbeiterhaus für das Hotel Gmachl

09.10.2013

Elixhausen. Als jährlich zertifizierter „Best for people“ Betrieb (die besten Arbeitgeber im Tourismus) errichtete die Familie Hirnböck-Gmachl nun für seine Mitarbeiter ein eigenes Mitarbeiterhaus. Damit setzen die Gast- und Dienstgeber des 4-Sterne-Superior Refugiums ein weiteres Zeichen in der österreichischen Hotellerie als Vorzeigebetrieb.

Als Österreichs ältester Familienbetrieb ist es den Betreibern des Romantik Hotel Gmachl wichtig, nicht nur seinen Gästen höchsten Komfort zu bieten, sondern auch für seine Mitarbeiter jene Bedingungen zu schaffen, die ein qualitätsvolles Arbeiten und die Führung eines gesunden Lebensstils ermöglichen. „Mit der Errichtung der Mitarbeiter-Wohnungen tätigen wir einen weiteren Schritt, unserem Personal jene Rahmenbedingungen zu schaffen, sich außerhalb ihrer Arbeitszeit bestens regenerieren zu können“, so Michaela Hirnböck-Gmachl.

36 Mitarbeiterwohnungen plus Fitnessraum
 „Das Mitarbeiterhaus ist ein wichtiger Bestandteil dieses langfristig angesetzten Projektes und Teil unserer Firmenphilosophie, dass nur motivierte und gesunde Mitarbeiter unser Unternehmen stärken können“, so Fritz Hirnböck. „Sie sind unser wichtigstes Kapital und sorgen Tag für Tag dafür, dass ein Großbetrieb in dieser Form überhaupt funktioniert. Deshalb engagieren wir uns als Arbeitgeber für das Wohlbefinden unserer MitarbeiterInnen.“ Das neue Mitarbeiterhaus verfügt über 36 Komfort-Wohneinheiten. Darüber hinaus gibt es auch einen Fitnessraum zur sportlichen Betätigung. Das Anfang des Jahres initiierte Gesundheitsförderungsprojekt „Gmachl-Herzblut“ erhält somit jene Infrastruktur, die es zur Umsetzung der sportlichen Komponente erfordert.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
30.06.2020

Über 40% der F&B Fachkräfte denken darüber nach, die Branche zu wechseln

Gastronomie
23.03.2020

In den letzten Tagen wurde das Kurzarbeitsmodell mehrfach überarbeitet und bietet nun auch für die Arbeitgeberseite eine wirtschaftlich interessante Alternative zum Mitarbeiterabbau.Die ÖGZ ...

Tourismus
18.03.2020

Die Kammer verhandelt mit der Regierung um Erleichterungen bei der Kurzarbeit. Petra Nocker-Schwarzenbacher empfiehlt Betrieben, davon Gebrauch zu machen – auch im Sinne der Mitarbeiter.

Hotellerie
26.02.2020

Tourismus erfreut über Weiterentwicklung der Rot-Weiß-Rot Karte.

Hotellerie
12.02.2020

Vergangenen Samstag kürte die AICR den 22-jährigen Rezeptionisten Nikola Farkas zum Besten seiner Zunft! Farkas ist der erste Österreicher, der mit der renommierten „David Campbell Trophy“ ...

Werbung