Direkt zum Inhalt

Neues Nordisches Zentrum Villach

13.12.2012

In Villach wurden im weitläufigen Areal der Skisprungarena optimale Voraussetzungen für das Kennenlernen und die Ausübung der Nordischen Sportarten – sowohl im Winter, als auch im Sommer – geschaffen.

Die neue Langlaufstrecke erfreut Sportler und Urlauber.

Mit einer Gesamtlänge von drei Kilometern und einer durchschnittlichen Breite von 3,5 Metern wird die neue Skirollerstrecke auch den strengen Kriterien einer FIS-Homologisierung gerecht. Ein Spezialasphalt mit Anteilen von Gummigranulat lässt nicht nur die Herzen leistungsorientierter Sportler höher schlagen. Und im Winter wächst die Langlaufstrecke sogar noch um zwei Kilometer dank modernster Beschneiungs-Anlage auf fünf Kilometer Gesamtlänge. Eine Flutlichtanlage mit 104 Lichtmasten sorgt durchgehend für ausreichend Licht in den frühen winterlichen Abendstunden.

 

Ersten Testlauf bestanden

Den ersten Testlauf hat die neue Anlage bei den Österreichischen Meisterschaften der Nordischen Kombinierer bravourös bestanden. Zufriedene Gesichter bei den ÖSV-Funktionären, aber auch bei den Sportlern. Aushängeschild Mario Stecher: „Einfach eine perfekte Strecke für Sommer und Winter zum Trainieren und für alle Wettkämpfe. In Zusammenhang mit der Skisprunganlage für uns Kombinierer ein Traum!"

 

Tolles Service auch für Anfänger und Gäste

Für all jene, die den Nordischen Sport einmal ausprobieren möchten, stehen sämtliche infrastrukturellen Voraussetzungen wie Ausrüstungsverleih, Umkleidekabinen inklusive Duschen, Gastronomie und nach Vereinbarung sogar geschulte Trainer zur Verfügung. Damit können nicht nur Spitzen-, sondern vor allem auch Hobbysportler und besonders Urlaubsgäste diesen Trendsport ausprobieren, freut sich Thomas Michor, Tourismuschef der Region Villach.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Insgesamt 320 Kilometer sollen in 18 Etappen per Boot zu befahren sein.
Tourismus
06.06.2019

Vor einem Jahr startete das Projekt "Draupaddelweg". Im Endausbau sollen 320 Kilometer der Drau von Osttirol bis Slowenien mit dem Paddelboot bewältigt werden können.

 

Tourismus
05.06.2019

Seit einem Jahr wird in Pörtschach am Wörthersee  im Rahmen des  Projektes SURAAA (Smart Urban Region Austria Alps Adriatic) - an den vielschichtigen Entwicklungen rund um die „fahrerlose ...

Von hier kommen frische Kräuter: „Kräuterdorf“ Irschen (großes Foto); rechts:  St. Daniel im Gailtal; Lesachtaler Mühlenweg (ganz rechts).
Tourismus
18.04.2019

Kärnten hat von der Internationalen Slow-Food-Vereinigung den Auftrag bekommen, ein weltweit neues ­Slow-Food-Konzept auszuarbeiten. Im Zentrum steht das Dorf als Keimzelle des guten Lebens. Jetzt ...

Hotellerie
10.04.2019

In Mittelkärnten werden alte bäuerliche „Schatzkästlein“ jetzt als Unterkünfte verwendet.
 

Bunt, fröhlich und lustig: Markus, Theresa und Christian vom Beachhouse.
Gastronomie
10.04.2019

Das Beachhouse Velden will einen Kontrapunkt zum Schickimicki in Velden setzen: Die 24-jährige Gastgeberin Theresa Herritsch führt ihr neues Lokal „bunt wie das Leben, charismatisch und chillig ...

Werbung