Direkt zum Inhalt
Die Bar wird ein Thema der neuen Gastromesse in Wien sein

Neustart der Frühjahrs-GAST in Wien: Vorgeschmack

26.04.2017

Die Reed Messe versucht es in Wien mit einem neuen Konzept, nachdem die Hotel & Gast Wien mangels Resonanz einen stillen Tod gestorben ist.

Vorgeschmack

17.-19.Februar 2018

Halle A, Messe Wien

www.vorgeschmack.at

Die Hotel & Gast Wien heißt ab 2018 „Vorgeschmack“. Der neue Akzent liegt auf „Event“: Man möchte nicht nur Gastronomen und Hoteliers ansprechen, sondern auch Konsumenten, Foodies und Genussmenschen, um „näher denn je bei unseren Kunden“ zu sein, wie Reed Exibitions Geschäftsführer Benedikt Binder-Kriegelstein sagt. Deshalb wird es viel Action geben, Kochshows, Produktvorführungen, Tastings, Liveshows, Vorträge. Das klingt alles nach der Alles für den Gast in Salzburg. Allerdings (wie früher schon) in kleinerem Rahmen: „Die ‚Vorgeschmack‘ wird bewusst kleiner, damit fokussierter auf die Branchen und zielgenauer in der Ansprache, um in Zukunft wachsen zu können,“ formuliert Binder-Kriegelstein. Man will auf Ausstellerseite (anders als in Salzburg, wo notorischer Platzmangel herrscht und Startups immer auf eher unattraktive Stellflächen ausweichen müssen) bewusst Startups und kleinere Anbieter ansprechen und bietet diesen für das 3-Tage-Event im Februar Gemeinschaftsflächen und „Ready-to-Sell-Messestände“ zu Fixpreisen, die nach dem Plug&Play-Prinzip individuell und rasch bestückt werden können. Es gibt sie in zwei Größen: 24 qm und 30 qm.

Trends, Gastro und Genuss

Die Messe ist in drei Bereiche aufgeteilt: Trends soll wie ein Marktplatz mit „Erlebniswelt“ vor allem für Newcomer und Startups funktionieren. Das Thema wird 2018 (wenig überraschend) Bio, regionale Produkte und die digitale Entwicklung sein. Gastro stellt den Bereich für die Profis und Etablierten dar, die „B2B-Zone“ für Fachbesucher. Thema 2018: Bar. Und dann gibt es noch den Bereich Genuss, eine „kreative Arena“ mit Ständen und Live-Bühne. Hier soll es um das Küchenhandwerk gehen. Schwerpunkt 2018: Eis.

So erhofft man sich, dem Fachpublikum und den „kulinarisch anspruchsvollen Konsumenten“ ein „alle Sinne ansprechendes Event“ zu bieten.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
05.02.2020

22 Teilnehmer an zehn Standorten werden ein Jahr lang in Theorie und Praxis gelehrt. Die AMS-Wien-Chefin meint: Gute Voraussetzungen für einen Jobeintritt in der Gastronomie.

Majd Bashour
Gastronomie
27.01.2020

Im Habibi & Hawara mit mittlerweile drei Restaurants in Wien lernen und arbeiten nicht nur viele Flüchtlinge, zwei von ihnen sind jetzt sogar Teilhaber geworden.

Hotellerie
22.01.2020

Mit einem Netto-Nächtigungsumsatz von 904.138.000 Euro und einem Wachstum von 14 % von Jänner bis November 2019 deutet alles darauf hin, dass das Gesamtjahr 2019 einen Umsatzrekord schafft, der – ...

So geht Recruiting heute: Die Marriott Hotels in Wien wollen zeigen, dass sie coole Arbeitgeber sind.
Hotellerie
14.01.2020

Einen nicht alltäglichen Weg schlagen die Marriott Hotels bei der Personalsuche ein: In der lockeren Atmosphäre eines Clubbings kann man Kontakte knüpfen - vom Abteilungsleiter bis zum GM. Der ...

Vor dem Badeschiff soll demnächst der Sommergarten stehen.
Gastronomie
08.01.2020

Im Rechtsstreit um neue Gastronomie-Projekte am Wiener Donaukanal gibt es eine Klärung. Einer der bisherigen Platzhirsche, Gerold Ecker, hat vor Gericht letztinstanzlich verloren. Damit werden ...

Werbung