Direkt zum Inhalt

Nicht nur trockene Bohnen

18.07.2006

Am ersten Österreichischen Institut für Kaffee-Experten-Ausbildung wird nicht nur Theorie gepaukt, sondern auch Kaffee geröstet, gesiebt, gemischt, gemahlen, in den verschiedensten Kaffeemaschinen zubereitet, serviert und verkostet.

Obwohl Kaffee eines der bedeutendsten internationalen Handelsprodukte und aus keinem gastronomischen Betrieb mehr wegzudenken ist, weiß man über den vertrauten „Muntermacher“ viel zu wenig.

Rohkaffee-Sorten
Mit Engagement und Überzeugungskraft, gestützt auf ein exzellentes, in jahrzehntelanger Berufspraxis erworbenes Fachwissen, zeigt Prof. Leopold Edelbauer, dass Kaffee nicht gleich Kaffee ist, dass Qualität und richtige Zubereitung über Bekömmlichkeit und Geschmack entscheiden. In seinem Institut für Kaffee-Experten-Ausbildung, das in der Volkshochschule Wien-Hietzing eingerichtet wurde, befindet sich zweifellos auch eine der größten Rohkaffee-Sortensamlungen Österreichs.
Die dreiteiligen Kaffee-Sommelier-Kurse, die Prof. Leopold Edelbauer hält, erfreuen sich immer größeren Zuspruchs, sogar Kaffeefachleute aus Italien, Deutschland und der Schweiz lassen sich bei ihm zum Kaffee-Sommelier ausbilden. Die Zeugnisse und Diplome des Ersten Österreichischen Instituts für Kaffee-Experten-Ausbildung stellen für Restaurantfachleute und die im Kaffeegeschäft tätige Personen eine wertvolle Ergänzung zur bisherigen Ausbildung dar und werden von der Europäischen Wirtschaftskammer in Brüssel anerkannt.
Der Kaffeeunterricht ist keine trockene Bohnensache: In praktischen Übungen wird Rohkaffee im Trommelröster geröstet, die verschiedensten Kaffeesorten in einem bestimmten Verhältnis zueinander gemischt, gemahlen und dann in der Karlsbader-Kaffeekanne zubereitet und gegenverkostet.. Darüberhinaus wird die Zubereitung der traditionellen Kaffeespezialitäten gelehrt sowie das eigenständige kreative Entwickeln innovativer Kaffeerezepturen unterrichtet. Im Rahmen der Lehrgänge werden Kaffeeröstunternehmen besichtigt. Den Abschluss eines jeden einwöchigen Lehrgangs bildet nicht nur eine strenge Prüfung, sondern auch ein gemeinsamer Lehrausgang in ein Wiener Traditionscafé.
Info: www.kaffee-experten.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Das Käsebrot mit selbstproduzierten  regionalen Spezialitäten.
Gastronomie
14.11.2019

Auf der entzückenden Alexander-Hütte in den Kärntner Nochbergen kann man wundervoll regional jausnen und sogar übernachten. Morgens gibt es dann ein Slow-Food-Frühstück.

Gastronomie
14.11.2019

Klimafreundlich kochen, Speisen mit Geschichte, Ayurveda & Co.: Neue Bücher braucht der Koch.

Hotellerie
14.11.2019

Der Global Wellness Summit 2019 (GWS) präsentierte neue Rekordzahlen im Wellness-­Tourismus. Die Veranstaltung in Singapur bestätigt mit neuen Wachstumszahlen: Wellness ist weiter im Aufwind, und ...

Die längste Brettljause der Welt in Wien
Gastronomie
13.11.2019

Der Weltrekordversuch hat geklappt: Mehr als 250 Meter original steirische Brettljause mitten in der Wiener Innenstadt. Offiziell vermessen und notariell bestätigt.

Gastronomie
13.11.2019

Takeaway.com, das niederländische Mutterunternehmen von lieferando.at, einer der in Österreich führenden Online-Bestellplattform für Essen, wird einer der Hauptsponsoren der UEFA EURO 2020™. Das ...

Werbung