Direkt zum Inhalt

Niederösterreich forciert den Wirtschaftstourismus

18.05.2006

Mit der Etablierung des Convention Bureau Niederösterreich im Rahmen des bei der Niederösterreich-Werbung eingerichteten Strategischen Geschäftsfelds Wirtschaftstourismus, soll die starke Marktpräsenz in diesem Bereich für Niederösterreich noch ausgebaut werden. Immerhin 50 Prozent der Nächtigungen entfallen im weiten Land bereits jetzt auf Business-Reisende.

Der Initiator dieser Entwicklung ist Tourismuslandesrat LH-Stv. Ernest Gabmann: „Im Zuge der Überarbeitung des Kursbuch Tourismus Niederösterreich, unserem Leitbild, haben wir uns besonders auf die Weiterentwicklung der chancenreichsten Segmente wie Wirtschaftstourismus fokussiert.“ Das Convention Bureau Niederösterreich (CBNOE) wurde daraufhin in der Niederösterreich-Werbung unter der Geschäftsführung von Landestourismusmanager Klaus Merkl installiert und ist Teil eines ambitionierten Programms zur Bearbeitung des strategischen Geschäftsfeldes Wirtschaftstourismus. „Mit dem Convention Bureau Niederösterreich startet in Niederösterreich eine zentrale, hochprofessionelle Servicestelle im Bereich Wirtschaftstourismus, wobei 31 Top-Partner vom Start weg dabei sind“, betont Merkl. Als unabhängige Informations- und Koordinationsplattform konzipiert, dient das Convention Bureau Niederösterreich als zentrale Anlaufstelle für Anfragen und wird potenzielle Kunden wie Unternehmen, Incentive- und Eventagenturen zu qualifizierten Location-Anbietern und Beherbergungsbetrieben vermitteln. Ein System zur Qualitätssicherung stellt sicher, dass nur hochwertige Betriebe empfohlen werden, außerdem sind für die Präsentation der Angebote umfangreiche Marketingmaßnahmen vorgesehen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
18.11.2020

Die Österreich Werbung macht sich Gedanken über den Wintertourismus, arbeitet gemeinsam mit Destinationen und Experten neue Rahmenbedingungen aus und gibt konkrete Hilfestellungen für Gastgeber. ...

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Werbung