Direkt zum Inhalt

NÖ Tourismuspreis 2005 verliehen

09.12.2005

Das Congress Casino in Baden bildete den Rahmen für die Würdigung von Persönlichkeiten, die sich um den niederösterreichischen Tourismus besonders verdient gemacht haben. Im Beisein hochkarätiger Festgäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur sowie schauspielerischer Prominenz wie etwa Ruth Drexel ("Der Bulle von Tölz"), Christian Kohlund und Oscarpreisträger Maximilian Schell wurde zum neunten Mal der NÖ Tourismuspreis verliehen.

In der Kategorie "Wirtschaft" ging der Preis, eine vom Maler und
Bildhauer Karl Korab gestaltete Bronze-Skulptur, an Herbert Eder, der
sich als innovativer Reiseveranstalter und vor allem mit seinem im
Jahr 1999 gegründeten Kameltheater in Kernhof bei Mariazell einen
Namen weit über die Grenzen des Landes hinaus gemacht hat. Das
Kameltheater verzeichnet jährlich 30.000 bis 35.000 Besucher, dazu
konnte Eder mit dieser Attraktion, die 2003 umfangreich ausgebaut und
u. a. um ein Restaurant und einen Tierpark erweitert wurde, 70
Arbeitsplätze schaffen und sichern.
Der zweite Preisträger in dieser Kategorie ist Karl Spiehs, der einer
der erfolgreichsten TV-Produzenten im deutschsprachigen Raum ist. Der
gebürtige Niederösterreicher (Blindendorf bei Ternitz) hat im Laufe
seines Schaffens zahlreiche Produktionen auch in Niederösterreich
gedreht.

In der Kategorie "Medien" wurden der Chefredakteur des ORF
Niederösterreich, Richard Grasl, sowie der Erste Chefredakteur der
NÖN und Verlagsleiter des NP-Zeitschriftenverlages, Harald Knabl,
ausgezeichnet. Beide haben sich im Zuge ihrer journalistischen
Tätigkeit ganz besonders auch für den Tourismus in Niederösterreich
eingesetzt.

Die Persönlichkeit und Verdienste der Preisträger würdigten auch
prominente Laudatoren. Für Herbert Eder übernahm diese Aufgabe Peter
Rapp, für Karl Spiehs Oscarpreisträger Maximilian Schell, für Richard
Grasl der Generaldirektor der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Erwin
Hameseder, und für Harald Knabl der NÖ Militärkommandant Johann
Culik.

Auch Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann würdigte "das
großartige Engagement" der Ausgezeichneten für den NÖ Tourismus, der
sich angesichts der Konkurrenz immer wieder neu orientieren und neu
positionieren müsse. Für Gabmann ist es wichtig, dass sich diese
Branche ständig den Bedürfnissen des Marktes anpasst.
Niederösterreich könne hier dank seiner Vielfalt ("jedes
Landesviertel ist ein Rohdiamant für den Tourismus") auch punkten,
das Nächtigungsplus von 3,5 Prozent sei ein Beweis dafür. Ziel für
das kommende Jahr werde es auch sein, "verstärkt Stammkunden an
Niederösterreich zu binden", so Gabmann.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Zwischen ÖHV und dem Fachverband Gastronomie herrscht Verstimmung. Der Grund: Die ÖHV will künftig auch Gastronomen ansprechen.
Gastronomie
24.09.2020

Die ÖHV wirbt neuerdings um Mitglieder aus der Gastronomie. Wie das vonstatten geht, gefällt den Branchenvertretern aus der Wirtschaftskammer aber gar nicht. Fachgruppenobmann Mario Pulker gerift ...

Infotainment und Networking im Edelweiss in Großarl.
Gastronomie
24.09.2020

Fachvorträge, Freizeitangebote, Verkostungen und vieles mehr: die 13. Ausgabe der GastroDialoge findet heuer in Großarl statt.

Gastronomie
24.09.2020

Ziel der stratisfaction-Befragung ist es, die aktuelle Stimmungslage zu erfassen. Als Dankeschön werden 5 Vienna City Experience Cards & 20 Gastro-Gutscheine á 20€ verlost. Bitte leiten Sie ...

Vinophile Hilfe vom Wein.Gut Neustifter.
Gastronomie
24.09.2020

Für Gastronomen: Ein 12er-Karton Weinviertel DAC kostenlos vom Wein.Gut Neustifter.

Heuer unter den Arkaden: Selezione Italia XX
Gastronomie
24.09.2020

Tipp: Am 12. Oktober kommt die „Selezione Italia“ wieder ins Hotel Regina nach Wien – diesmal präsentieren die Winzer ihre Weine unter den Arkaden. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei.

Werbung