Direkt zum Inhalt
Die 360-Grad-Aufnahmen können mittels Link auch verschickt werden.

Novotel: Virtuelle Vor-Ort-Recherche

22.03.2018

Im neuen Novotel Wien-Hauptbahnhof werden mittels Virtual-Reality-App alle Veranstaltungsbereiche in unterschiedlichen Szenarien erlebbar

Betrachtet man die Eckdaten ganz nüchtern, dann spielt das neue Novotel Wien-Hauptbahnhof im Quartier Belvedere alle Stückl’n: Das Vier-Sterne-Haus der AccorHotels-Gruppe mit 266 Zimmern wurde im Vorjahr eröffnet und bietet einen umfangreichen Veranstaltungsbereich, der gute Voraussetzungen für Meetings und Events aller Art schafft. Neben sieben professionell ausgestatteten, zum Teil miteinander kombinierbaren Tagungsräumen steht ein 528 Quadratmeter großer Kongress-Saal zur Verfügung. In dem 6,3 Meter hohen, säulenfreien Raum finden bis zu 400 Personen Platz. Außerdem verfügt er über eine eigene Übersetzerkabine und ist Kfz-befahrbar. Alles schön und gut – aber wie kommuniziert man das zeitgemäß an seine Zielgruppen, und wie macht man so einen umfangreichen MICE-Bereich ortsunabhängig virtuell erlebbar? Klar, mittels einer VR-App. Diese wurde vom deutschen Kooperationspartner

360-Grad-Film-und Bildmaterial

Connected Reality realisiert und mit 360-Grad-Film-und Bildmaterial aufgepeppt. Die einzelnen Räume werden in verschiedenen Konstellationen dargestellt. „Der größte Mehrwert und absolutes Novum ist, dass der Kunde die Räume virtuell durchschreiten und selber konfigurieren kann“, erklärt GF Christoph Ostler von Connected Reality. Die Inhalte der VR-App sind auf verschiedenen Endgeräten konsumierbar. Dazu zählt etwa die Samsung-Gear-VR-Brille, die vor allem bei Messen, Events und persönlichen Präsentationen eingesetzt wird. Auch die sogenannten Cardboard-Brillen können mit den App-Inhalten bespielt werden. Außerdem können die 360-Grad-Aufnahmen mittels Link verschickt werden, um sie in der Folge auf Smartphones und Computern anzuschauen. 
www.virtualreality-novotel.com 

Werbung

Weiterführende Themen

Rund um den Millstätter See stehen  sieben Biwaks.
Hotellerie
28.02.2019

In den „Biwaks unter den Sternen – Rifugio sotto le stelle“ schlummern Touristen in aus Lärchen- und Zirbenholz erbauten Hütten am Seeufer oder auf dem Berg. Kreiert von der Millstätter See ...

Nicht jeder (Stamm-)Gast hat das strenge vegetarische Konzept verstanden – aber nach einem Jahr hat es sich doch durchgesetzt.
Hotellerie
28.11.2018

Am Ufer des höchstgelegenen Badesees der Alpen kommt nur fleisch- und fischlose Küche auf den Tisch. Das macht den Weissenseerhof in Kärnten zum ersten vegetarischen Hotel Österreichs.

Der Umstieg auf umweltfreundlicheres Heizen machte sich im Hotel Donauschlinge bezahlt.
Hotellerie
27.11.2018

Kaum investieren und dennoch einen Beitrag für die Umwelt leisten? Wie das geht, zeigt ein Hotel in Oberösterreich vor.

Das neue Eigentümer-Paar: Beatrice und Christian Walch.
Hotellerie
26.11.2018

Der Traditionsbetrieb Auracher Löchl im Tiroler Kufstein wechselt nach 25 Jahren im Eigentum der Familie Hirschhuber die Besitzer. Beatrice und Christian Walch, die seit zehn Jahren die Brenner ...

Die Geschwister Rauch haben sich mit der Villa Rosa einen Herzenschwunsch erfüllt.
Hotellerie
17.10.2018

„Steira Wirt“ Richard Rauch und seine Schwester Sonja eröffnen die Villa Rosa in Trautmannsdorf

Werbung