Direkt zum Inhalt

ÖGZ, die Marke unter den Fachmedien

02.12.2004

Die ÖGZ ist seit 58 Jahren ein Fixpunkt in der Branchenkommunikation von Hotellerie und Gastronomie. Eine mit 2000 befragten Betrieben repräsenative Studie des Marktforschungsinstituts Spectra bestätigt einmal mehr die Führungsrolle der ÖGZ.

Woche für Woche, seit nunmehr 58 Jahren, liefert die ÖGZ Branchennews für die und aus der Tourismuswirtschaft und insbesondere aus den Bereichen Gastronomie und Hotellerie. Das Medium ist damit für Generationen von Gastronomen und Hoteliers zur wichtigsten Branchenlektüre geworden.

In der Postionierung als Fachmedium beschränkt sich die ÖGZ nicht auf das wöchentliche Erscheinen allein. Durch unterschiedlichste Kooperationen werden fundamentale Akzente für die Business-to-Business-Kommunikation der Tourismusbranche gesetzt.

Fachzeitung und Events
So wurde heuer in Kooperation mit dem Fachverband Hotellerie erstmals der „Sterne Award“ für herausragende Marketingleistungen der österreichischen Sterne-Hotellerie vergeben. Die Sieger wurden im Rahmen der „Sterne-Gala“ geehrt. Ein weiterer Fixpunkt im Veranstaltungskalender ist das „Gastroforum“. Dabei referieren und diskutieren nationale und internationale Branchenexperten – von Gerd Käfer bis Wolfgang Puck, von Stefan Gergely bis Hanno Huber. Beim Gastrofurm 2004 präsentierte sich zudem die Koch-Nationalmannschaft im Rahmen eines spektakulären Schaukochens vor den mehr als 200 Besuchern.

Branchenfixpunkt im Rahmen der größten Fachmesse „Alles für den Gast“ im Herbst ist die ÖGZ-Gala, die heuer bereits zum sechsten Mal über die Bühne ging und fast 600 Besucher in den Salzburg-Congress lockte.

Zu all diesen Anlässen inszeniert sich die „Marke ÖGZ“ in kreativer Zusammenarbeit mit anderen, unverwechselbaren Markenartiklern, Kooperationen, die weit über den Printbereich hinausreichen und so die Aufmerksamkeit für das Medium, seine Inhalte und die Partner-Marken nachhaltig verstärken.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung