Direkt zum Inhalt
v.l.: Josef Floh (Gastwirtschaft Floh, Langenlebarn), Josef Martin Walch (Restaurant Rote Wand, Lech am Arlberg), Rainer Melichar (Nibelungenhof, Traismauer), Sepp Greil (Hotel Greil, Söll).

ÖGZ-Umfrage der Woche: Über die Anschaffung welcher Küchengeräte denken Sie gerade nach?

15.06.2016

Wir haben uns umgehört: Gastwirtschaft Floh (Langenlebarn), Restaurant Rote Wand (Lech am Arlberg), Nibelungenhof (Traismauer), Hotel Greil (Söll). Aus Ausgabe 9/2016.

Josef Floh, Gastwirtschaft Floh, Langenlebarn 
„Ein Entsafter, ein Mixer und ein Trocknungsgerät waren unsere letzten Anschaffungen – und Erneuerungen bestehender Geräte. Das Trocknungsgerät verwenden wir für Früchte, Kräuter, aber auch Kerne und weitere Versuchsobjekte. Bei innovativer Küchentechnik sind wir immer mit einem wachsamen Auge unterwegs. Interessieren würde uns ein Destilliergerät, mit dem man Gerüche und Dämpfe von Blüten und Kräutern konservieren kann.“

 

Josef Martin Walch, Restaurant Rote Wand, Lech am Arlberg
„Im Zuge unserer Renovierungsarbeiten haben wir auch in neue Küchen investiert. Ab Ende August startet im ,Schualhus‘ der Kuchiklub mit Chef’s Table, Alpine Food Lab und Kochwerkstatt, in der Gäste mit unserem Küchenchef Manuel Grabner Gerichte zaubern können. Technisch sind wir in allen Küchen auf dem letzten Stand: mit Sous-vide-Technik und Induktionsherden. Letztere haben sich unsere Köche gewünscht. Mir persönlich wären Gasherde lieber.“

 

Rainer Melichar, Nibelungenhof, Traismauer
„Kombidämpfer und Schockkühlgefriertechnik sind Teil unserer täglichen Arbeit. Neuanschaffungen werden an unsere Gegebenheiten angepasst – heißt im konkreten Fall: Warum eine professionelle Mikrowelle? Weil man vitaminschonender gar nicht erwärmen kann – wohlgemerkt mit einem Top-Gerät. Geld sollte bei der Anschaffung keine wesentliche Rolle spielen – weil der Gast Qualität will. Wichtig ist, dass der Koch das hält, was er seinen Gästen verspricht.“

 

Sepp Greil, Hotel Greil, Söll
„Bevor wir etwas anschaffen, laden wir Profis wie die Pâtissière Eveline Wild ein, damit sie unsere Mitarbeiter auf den neuesten Stand der Technik bringen. Dieses Investment bringt mehr als der Kauf einer neuen Maschine, weil das die Freude der Mitarbeiter weckt. Demnächst gibt’s einen Workshop mit TV-Koch Mike Süsser. Neue Geräte kaufen wir erst, wenn alle damit umgehen können. Momentan interessieren wir uns für ein Sous-vide-Gerät.“

 

Umfrage von Ute Fuith

 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Starke Farben der Saison bei den Outdoorsesseln.
Gastronomie
05.03.2019

Was ist 2019 im Gastgarten angesagt? Maurus Reisenthel, Geschäftsführer und Art-Director von Go In, gibt Auskunft.

Aus Rosenberger wird Rosen-Burger
Gastronomie
27.02.2019

Der österreichische Masterfranchisenehmer von Burger King übernimmt die insolvente Autobahnraststättenkette und blättert neun Millionen Euro hin. Die Transaktion könnte aber noch scheitern. 

Eintauchen in die Welt des burgenländischen Weins: Am 1. April in der Wiener Hofburg.
Wein
27.02.2019

Die burgenländischen Winzer präsentieren sich am 1. April in der Wiener Hofburg: 700 Weine aus allen Gebieten des Burgenlandes stehen zur Verkostung bereit.

Der gemeinsame Blick in die Kamera muss noch geübt werden, sonst ist aber alles perfekt: Die Reitbauers holten auch heuer das Punktemaximum.
Gastronomie
26.02.2019

Im neuen Falstaff Restaurantguide verteidigt das Steirereck mit der maximalen Punktezahl seinen Titel. Das "Aend" von Fabian Günzel ist die Eröffnung des Jahres, Balthasar Hauser (Stanglwirt) wird ...

Gastronomie
25.02.2019

Der Steegwirt in Bad Goisern am Hallstätter See präsentiert sich nach halbjähriger Generalüberholung als Augenweide.

Werbung