Direkt zum Inhalt
Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?

ÖGZ-Umfrage: Lebensmittel kennzeichnen: Ja oder Nein?

29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Eine verpflichtende Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist im Regierungsprogamm für 2021 geplant - um die regionale Landwirtschaft zu stärken. Für die Gastronomiebetriebe stellt dies jedoch eine große Herausforderung dar.

Wie denken Sie darüber? Nehmen Sie sich bitte ein paar Minuten Zeit für die stratisfaction-Umfrage der Woche für die ÖGZ: Hier geht es zur Umfrage:

https://stratisfaction.at/limesurvey/index.php/349545?lang=de

 

 

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
08.07.2021

Das Best-of der burgenländischen Landesweinprämierung gibt es am 14. Juli in der Nationalbibliothek in Wien zu verkosten. Jetzt anmelden!

Braumeister Andreas Urban, Conrad Seidl, Gabriela Maria Straka (Director Corporate Affairs und CSR der Brau Union) und Jan-Anton Wünschek von der Wünschek-Dreher’schen Gutsverwaltung Gutenhof.
Gastronomie
08.07.2021

Der Bierstil "Wiener Lager" wurde 1841 erstmals in Schwechat gebraut - von Anton Dreher. Heute liefert ein Dreher-Nachfahre einen der wichtigsten Rohstoffe fürs Bierbrauen nach Schwechat: die ...

Auf ein Bier einladen (lassen): Was gibt es Schöneres?
Gastronomie
08.07.2021

Unterstützung für die Gastronomie: Die Wiener Brauerei digitalisiert das Einladen auf einen Drink - via Web-App.

Die Nachtgastro darf wieder Gäste empfangen. Und auch Messeveranstalter atmen auf.
Gastronomie
01.07.2021

Schlag Mitternacht öffneten viele Clubs wieder ihre Tore. Auch Messeveranstalter atmen auf: Ab sofort gibt es kaum noch Einschränkungen. Nur Wien tanzt aus der Reihe. Wir haben alle Details.

Gastronomie
01.07.2021

Das Eselböck-Restaurant am Neusiedler See in Fertörakos soll einem touristischen Großprojekt weichen. 

Werbung