Direkt zum Inhalt

OeKB übernimmt Tourismusbank

12.03.2019

Die Österreichische Kontrollbank (OeKB) steigt als Mehrheitseigentümer bei der ÖHT ein. Raiffeisen bleibt an Bord. Erste Bank und Bank Austria steigen aus. 

Die Österreichische Kontrollbank (OeKB) übernimmt die Mehrheit an der Tourismusbank ÖHT.  Die Bank Austria gibt ihren Anteil von 50 Prozent ab und die Erste Bank verabschiedet sich von ihren 18,75 Prozent. Der Verkauf soll im zweiten Quartal abgeschlossen werdne, teilte die OeKB. Bereits im Hebst war klar, dass Erste Bank und Bank Austria sich von ihren Anteilen trennen wollen. Die sich im Eigentum von Geschäftsbanken befindliche OeKB wurde als logischer Käufer genannt. Nun ist es also offiziell. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Raiffeisen bleibt mit 31,25 Prozent Teileigentümer der ÖHT.

Werbung

Weiterführende Themen

Aus Rosenberger wird Rosen-Burger
Gastronomie
27.02.2019

Der österreichische Masterfranchisenehmer von Burger King übernimmt die insolvente Autobahnraststättenkette und blättert neun Millionen Euro hin. Die Transaktion könnte aber noch scheitern. 

Tourismus
22.02.2019

Die neue Eigentümerstruktur bei der Österreichischen Hotel und Tourismusbank (ÖHT) - die Anteile von Bank Austria und Erste Bank werden von der Kontrollbank (ÖKB) übernommen - ziehe, wie ÖHT- ...

Das neue Eigentümer-Paar: Beatrice und Christian Walch.
Hotellerie
26.11.2018

Der Traditionsbetrieb Auracher Löchl im Tiroler Kufstein wechselt nach 25 Jahren im Eigentum der Familie Hirschhuber die Besitzer. Beatrice und Christian Walch, die seit zehn Jahren die Brenner ...

Tourismus
21.11.2018

Falkensteiner Ventures fördert junge Tourismusunternehmen mit Geld und Know-how

Tourismus
16.11.2018

Angeblich sollen zwei Banken ihre Anteile an der Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) verkaufen. Die Kontrollbank als Interessent gehandelt - Spezialbank wickelt staatliche Tourismusförderungen ab.

Werbung