Direkt zum Inhalt
Bei der Präsentation: (v. l. n. r.) Peter Florian (TSBG Kurator), Wolfgang Haas (Schulleiter), Erich Neuhold (GF Steiermark Tourismus und TSBG Absolvent), Claudia Brandstätter (TSBG Lehrerin) und Dieter Hardt-Stremayr (Graz Tourismus)

Österreich punktet bei den Inländern

15.01.2014

Bad Gleichenberg. Im Auftrag der Tourismusschulen Bad Gleichenberg (TSBG) führten Studenten des Kollegs unter der Leitung von Claudia Brandstätter bereits die 29. Urlauberstudie durch. Das Ergebnis zeigt unter anderem, dass nur 2,8 Prozent der Befragten für 2014 keinen Urlaub geplant haben und fast 57 Prozent auf jeden Fall einen Urlaub im Inland geplant haben.

Themen wie  Informationsquellen, Urlaubertypen und Urlaubspläne waren auch dieses Jahr die Inhalte der Befragung zur Urlauberstudie der TS Bad Gleichenberg. Durchgeführt wurde die Studie von Kolleg-Studenten in persönlichen Interviews. Aufgrund der Kontinuität dieser jährlich durchgeführten Marktforschung werden richtungsweisende, essentielle Ergebnisse für die steirische bzw. österreichische Tourismusbranche erhoben.

Kurzurlaube vor allem im Inland
Die Ergebnisse sind insgesamt gut und interessant. So zeigen die Angaben, dass 2013 wieder ein starkes Urlaubsjahr für alle Österreich war, denn 84,9 Prozent sind grundsätzlich auf Urlaub gefahren. Für 2014 sind die Aussichten auch positiv: Bereits 64,8 Prozent haben angegeben, ganz sicher auch heuer wieder Urlaub zu machen. Nur 2,8 Prozent haben für dieses Jahr überhaupt keine Urlaubspläne. Stark punkten konnte 2013 Österreich bei den Inländern, denn 67,6 Prozent der Urlauber haben zumindest einen Urlaub im Inland verbracht. Für 2014 haben bereits 56,6 Prozent der Befragten bereits Inlandsurlaubspläne. Besonders gerne verbringen die Österreicher die Kurzurlaube im Inland. Bereits 55,1 Prozent verbrachten 2013 ihre Kurzurlaub nur im Inland. Bei den Langzeiturlauben zieht es die Österreicher (70,6 %) aber vor allem ins Ausland.

Mehrzahl bucht Urlaub im Internet
Es ist daher logisch, dass das wichtigste Transportmittel in den Urlaub ist nach wie vor das Auto (81,5 %) ist, Rang zwei hält das Flugzeug (41 %). Bei 34,2 Prozent der Befragten sind 2013 die Ausgaben für den Urlaub gestiegen. Bei 41 Prozent blieben die Kosten zum Vorjahr (2012) gleich, 16,2 Prozent haben weniger ausgegeben. Der Urlaub selbst soll für 39,4 Prozent Sinn geben, wobei höchst interessant ist, dass das schon in der Altersgruppe ab 30 Jahren relevant ist. Im Wesentlichen geht es 67 Prozent der Befragten im Urlaub darum gut zu Essen und zu Trinken, an zweiter Stelle steht Faulenzen (66 %). Um an Informationen über die Urlaubsdestinationen zu kommen wird immer stärker das Internet genutzt (49,3 %). Fast 71 Prozent der Befragten haben schon Urlaubsbuchungen über das Internet durchgeführt. Es verwundert daher nicht,  dass 57,7 Prozent der Befragten am liebsten ihren Urlaub über Internetplattformen buchen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Robert Koß (2. v. l.) testet gemeinsam mit Tourismusschülern die STITCH-Plattform
Tourismus
14.06.2012

Tourismusschulen Bad Gleichenberg tragen maßgeblich zum  nachhaltigen Tourismus bei. Das Thema Nachhaltigkeit wird an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg besonders groß geschrieben.

Die stolzen und erleichterten, frisch gebackenen Wein-Jungsommeliers mit der Fachjury: (von links) die beiden externen Wein-Jungsommelier-Prüfer Herwig Zettel und Adelheid Laubreiter sowie die beiden Schulinternen Prüfer Servierlehrer/Weinspezialisten Horst Roßegger und Gerhard Ebner.
Wein
12.04.2012

Bad Gleichenberg. An den Tourismusschulen Bad Gleichenberg gibt es seit kurzm 27 frisch gebackene Wein-Jungsommeliers - sie haben die Zusatzausbildung „Wein-Jungsommelier“ erfolgreich abschlossen ...

Die Schüler Philipp Weinkogl und Peter Schmidt (Bildmitte) nahmen am internationalen Les Clefs d`Or Kongress in London teil. Links im Bild: FOL Dipl.-Päd. Alois Schöllauf, hinten Mitte: Schulleiter Wolfgang Haas und Helmut Schöffl (Les Clefs d `Or Austria
Hotellerie
02.02.2012

Bad Gleichenberg. Die beiden besten Junior Concierges der Tourismusschulen Bad Gleichenberg bekamen die Möglichkeit beim Clefs d´Or-Kongress in London internationale Concierges aus den besten ...

Bei der Präsentation: Michael Schlögl (Gruberreisen), Georg Bliem (Steiermark Tourismus), Claudia Brandstätter(Studienbetreuerin), Gerhard Kienzl, Geschäftsführer der Tourismusschulen Bad Gleichenberg und Kurator Peter Florian
Tourismus
24.01.2012

Bad Gleichenberg. 2011 war ein starkes Urlaubsjahr und auch 2012 dominiert die Reiselust - das belegt die aktelle Urlauberstudie der TS Bad Gleichenberg und der Grazer Meinungsforscherin Claudia ...

Tourismus
19.07.2011

Unter dem Leitsatz „Käse als Genussmittel“ absolvierten insgesamt 28 Schüler der Tourismusschulen Bad Gleichenberg die Zusatzqualifikation „Diplomierter Käsekenner Österreich“.

Werbung