Direkt zum Inhalt

Österreich Werbung zu erhobenen Vorwürfen rund um die Neuvergabe des Werbeetats

15.06.2007

Nach dem Bundesvergabegesetz 2006 war das Werbeetat der Österreich Werbung auszuschreiben. Infolge haben sich sämtliche namhafte Agenturen beworben. Nun wird das Ausschreibungsverfahren nach den europäischen Richtlinien ordnungsgemäß in einem wettbewerblichen Dialog fortgeführt.

"Die Art der Berichterstattung rund um die Neuvergabe des Etats der Österreich Werbung bringt zutage, dass es sich um ein begehrtes Projekt handelt", formuliert Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, gelassen. "Selbstverständlich haben wir bei einem so aufwändigen Verfahren wie der Neuvergabe der Kampagne genau darauf geachtet, in Erfüllung des Gesetzes zu handeln, was uns, die wir gewohnt sind, offen zu kommunizieren, zur Verschwiegenheit zum Schutz der sich bewerbenden Unternehmen zwingt."

Auskünfte über das Ausschreibungsverfahren kann die Österreich Werbung nicht erteilen, da sie zum Schutz der bewerbenden Unternehmen zur Verschwiegenheit in einem laufenden Verfahren verpflichtet ist.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Didi Tunkel ist neue Tourismus-Chef im Burgenland.
Gastronomie
25.02.2021

Mitten in der Pandemie übernahm Didi Tunkel den Posten als Geschäftsführer von Burgenland-Tourismus. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Einige Dinge wurden in Bewegung gesetzt.

Fangnetz: Welche Unterstützungen gibt es? Wir haben alle Hilfen zusammengefasst.
Gastronomie
25.02.2021

Wir haben alle Details zu aktuellen Hilfen und Unterstützungen zusammengefasst. Neu: Steuerstundungen wurden verlängert.

Tourismus
18.02.2021

Der Wintertourismus macht einen Anteil von elf Prozent des gesamten italienischen Fremdenverkehrs aus. Allein Südtirol rechnet mit fehlenden Einnahmen in der Höhe von 3,2 Milliarden Euro.

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Tourismus
02.12.2020

Ohne die ausländischen Gäste ist eine Skisaison fast nicht vorstellbar. 

Werbung