Direkt zum Inhalt

Österreichs beste Rotweine 2011 sind da

17.11.2010

Die bereits vierte Auflage des ÖGZ-Rotweinguides ist erschienen: Von über 600 verkosteten Proben schafften es nur etwa 500 in die aktuelle „Leistungsschau“ der heimischen Rotweinwinzer. Erstmals wurden auch Süßweine beschrieben und bewertet.

Ein Teil der internationalen Jury geigt mit Johann Strauß um die Wette

Ganz auf die Bedürfnisse der Gastronomie zugeschnitten erscheint der Rotweinguide der ÖGZ immer im Herbst. Bewertungen und Beschreibungen werden auf demokratische und pluralistische Weise erstellt: Die Weine werden unter denselben Bedingungen in einem Zeitraum von wenigen Wochen von einer Jury aus internationalen und heimischen Weinprofis blind verkostet.

Dafür werden die österreichischen Winzer eingeladen, die ihrer Meinung nach besten Weine an uns einzuschicken. Der Titel „Österreichs beste Rotweine“ stellt ja einen Anspruch dar: 107 Weine erhielten diesmal die Höchstnote von 5 Gläsern, so viele wie noch nie zuvor.

Andererseits ist es unser Prinzip, Weine mit weniger als 14/20 Punkten als Durchschnittswert nicht aufzunehmen – auch das waren diesmal mehr als 100.

Unserer Meinung nach ist es weder für Winzer noch für Gastronomen hilfreich, wenn Weine „verrissen“ werden. Durch dieses rigorose Prinzip wollen wir gewährleisten, dass die von uns empfohlenen Weine – und das sind alle, die es in die aktuelle Ausgabe geschafft haben – auch tatsächlich zu den besten Weinen des Landes zählen. Eine absolute Vollständigkeit ist wie bei jedem ähnlichen Werk natürlich ausgeschlossen.

Ein verlässlicher Rat
Erfahrene Weinverkoster aus Deutschland, der Schweiz, Schweden, Norwegen, Polen und den USA sorgten gemeinsam mit österreichischen Profis aus Sommellerie, Weinhandel und Presse für ausgewogene und faire Resultate.

Neben den verbalen Weinbeschreibungen werden alle Weine auch noch mittels „Charaktersymbolen“ gekennzeichnet: Trinkspaß, die Eignung als Speisenbegleiter, Sortentypizität, ausgeprägte Mineralität, Eleganz oder Vollmundigkeit werden ebenso auf einen Blick ersichtlich wie ein gutes Lagerpotenzial. Bei jedem Wein finden sich im „Kleingedruckten“ auch Angaben zu Ausbau, Alkohol, Verschluss und Preis (ab Hof). Der Vergleich macht Sie sicher: „Österreichs beste Rotweine 2011“ ist ab sofort um 9,90 € erhältlich.

Bestellung unter: 01/740 40 7812, buchservice@wirtschaftsverlag.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
05.11.2019

Piemont-Liebhaber aufgepasst:  23 Winzer-innen kommen nach Wien.

Die den Basalt nicht verstecken: Die Eruption-Winzer bei der Präsentation in Bad Gleichenberg.
Gastronomie
13.08.2019

Zum Verkaufsstart der Reserven hat das Vulkanland Steiermark seinen Auftritt neu gestaltet. Die Avantgarde der Region – die Eruption-Winzer – setzt dabei auf die einzigartige Prägung durch die ...

Marion Ebner-Ebenauer beim Degorgieren.
Szene
12.08.2019

Große Feier am Weingut Ebner-Ebenauer: 200 Gäste kamen.

Das Koch-Team von Transgourmet Cook und alle Laudatoren und Preisträger des Vineus 2019.
Gastronomie
27.06.2019

Beim 10. Vineus Award von Trinkwerk/Transgourmet feierte sich Österreichs Weinelite in einer ehemaligen Fabrik im 22. Wiener Gemeindebezirk.

Es ist angerichtet.
Gastronomie
10.04.2019

Unterschiedliche Erntemengen von hoher Qualität - weltweit. Dipl. Sommelier Harald Stollwitzer, Category Manager der Wedl Vinotheken, hat den Jahrgang 2018 vorgekostet.

Werbung