Direkt zum Inhalt

Österreichs Gastronomie lässt Millionen Euro auf der Straße liegen

08.10.2007

In Österreich gibt es rund 7.500 Gastronomiebetriebe mit über fünf Mitarbeitern, aus denen 399 Interviewpartner für eine repräsentative Studie ausgewählt wurden. Durch den flächendeckenden Einsatz von Funkboniersystemen würden Österreichs Gastronomiebetriebe bereits im ersten Jahr 249 Millionen Euro mehr Umsatz lukrieren.

Die Studie wurde von OGM, der Österreichischen Gesellschaft für Marketing, im Auftrag des Salzburger Unternehmens Orderman, weltweiter Markt- und Technologieführer in der Branche, erstellt.

Dr. Wolfgang Bachmayer, Geschäftsführer von OGM: „Es zeigt sich ganz deutlich, dass bei intelligentem Einsatz von Funkboniersystemen jeder Betrieb eine beachtliche Umsatzsteigerung von 8,5 Prozent erreichen kann.“

Die Umfrage hat weiters ergeben, dass die durchschnittliche Konsumation je Gast in Betrieben mit Funkboniersystemen deutlich höher ist. Messbar ist die Steigerung beim Getränkekonsum, die durchschnittlich 7,8 Prozent beträgt. Erreicht wird das Plus durch Zeitersparnis und Effizienzsteigerung. So gibt es bei optimalem Einsatz Arbeitserleichterung im gesamten Gastronomiebetrieb. Weiters gibt es kein „Vergessen“ von Bestellungen und Konsumationen mehr.

Der Gast spürt Verbesserungen im Service, auch können durch das raschere Service die Tische öfter belegt werden. Vereinzelte Betriebe berichten gleichzeitig von Kosten- und Personaleinsparungen. Vierzig Prozent der Anwender gaben an, dass sie von ihren gesamten Aufwendungen 13 Prozent Gesamteinsparungen erzielen konnten.

Bei der telefonischen Befragung im August 2007 wurden sowohl 179 Nutzer, davon 159 Orderman Kunden, und 220 Nicht–Nutzer von Funkboniersystemen befragt.

Andreas Neuhofer, Leitung Marketing Orderman: „Es war uns ein Anliegen, jenes Wissen, welches wir durch Kundengespräche bereits hatten, durch eine Studie zu untermauern. Es freut uns umso mehr, dass das Ergebnis unsere Erwartungen übertroffen hat.“ www.orderman.com

Vorteile von Funkboniersystemen: Den größten Vorteil von Funkboniersystemen sehen 89 Prozent der Nutzer und 75 Prozent der Nicht–Nutzer in der Zeitersparnis.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Erstmals liegen detaillierte Ergebnisse über den Tagestourismus in NÖ vor.
Tourismus
18.04.2018

Erstmals wurde das Reiseverhalten von Tagestouristen detailliert untersucht. Die Ergebnisse von Niederösterreich sind nun publik. Die Gastronomie profitiert am meisten. Rückschlüsse auf andere ...

Gastronomie
06.12.2017

Die aktuelle Vegini-Ernährungs- und Gesundheitsstudie zeigt: 84 % der Österreicher sehen Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit. 

800 Artikel aus österreichischen und deutschen Leitmedien (Print) wurden untersucht.
Tourismus
28.11.2017

Der Ruf des Tiroler Tourismus ist in den Medien überwiegend positiv. Mängel gibt es in der Ansprache der Einheimischen. 

Wie glücklich sind die Teilnehmer der Studie? Bei „gar nicht“ (0) bis „sehr glücklich“ (10) liegt der Mittelwert der Unternehmer bei 7,4, bei den Mitarbeitern sind es 6,3 Punkte. Am glücklichsten sind die Burgenländer, deutlich abgeschlagen die Niederösterreicher mit 6,9 Gesamtwertung.
Hotellerie
05.07.2017

In einer breit angelegten Studie wurde das Thema "Glück und Zufriedenheit" von Beschäftigten im österreichischen Tourismus untersucht. Die Ergebnisse sind zum Teil überraschend.

In Wien schneiden Hotels ohne internationale Markenbindung besser ab als international geführte Häuser.
Hotellerie
29.06.2017

Studie: Laut Hotelmarktspezialist Christie & Co behaupten sich Privathotels besser als Ketten.

Werbung