Direkt zum Inhalt

Österreichs Team aus Wien holte Platz 1

23.09.2010

Jungköche aus aller Welt kämpften beim Big Cooking Contest in Innsbruck um den Sieg.  32 junge Kochteams stellten sich vom 13. bis 15. September 2010 beim „Big Cooking Contest“ (BCC) in Innsbruck dem internationalen Vergleich.

ÖKV-Präsident Josef Fankhauser gratulierte Alexander Schäfer (Hilton Danube Wien) und Kevin Kirchmaier (Hilton Danube Wien) zum Sieg

Der Wettbewerb wurde vor vier Jahren vom Kochverband Tirol unter der Führung von Josef Fankhauser, Präsident des Österreichischen und Tiroler Kochverbandes, ins Leben gerufen.

Von Beginn an fand der BCC sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene großen Zuspruch und Anerkennung, „doch so eine starke internationale Beteiligung hatten wir noch nie“, freute sich VKÖ-Präsident Fankhauser gemeinsam mit seinem Organisationsteam über einen neuen Teilnehmerrekord.

Internationale Teams – regionale Produkte
Jungköche aus Aserbaidschan, Phönix (USA), Malaysia, Rumänien, Slowenien, Tschechien, Deutschland, Italien und Südtirol, der Ukraine und nicht zuletzt aus dem Gastgeberland Österreich stellten sich dem Wettbewerb.

Der BCC ist ein vom internationalen Kochverband anerkannter Wettbewerb für Jungköche bis 25 Jahren. Die internationale Jury wurde vom WACS (Weltverband der Köche) zusammengesetzt.
Die Herausforderung für die Teilnehmer bestand darin, aus einem Warenkorb mit regionalen Tiroler Produkten innerhalb von 30 Minuten ein leckeres Gericht zuzubereiten. Die Bewertung (Arbeitsweise, Zubereitung, Anrichten, Geschmack, Kreativität etc.) erfolgt nach Punkten.

Drei spannende Wettkampftage
An den ersten zwei Wettkampftagen wurden die Viertelfinalisten ermittelt. Die Teams aus Phönix, Malaysia, Deutschland, Italien, Südtirol, der Ukraine, der Türkei und Österreichs qualifizierten sich für den dritten Wettkampftag.

Die Vier Teams mit der höchsten Punktezahl qualifizierten sich für das Halbfinale: Phönix, Italien und zwei aus Österreich.
Im Finale standen sich die Teams aus Phönix (USA), Jeremys Stevens und Kolby Gessner, und Team Österreich mit Alexander Schäfer und Kevin Kirchmaier gegenüber. In einem spannenden Endspurt krönte sich das Team Österreich zum Sieger. Platz zwei belegten die Kontrahenten aus den USA und über Platz drei jubelte das Kochteam aus Südtirol, Tommaso Rossetti und Florian Schwingshackl. Auf Platz vier landete ein weiteres Team Österreichs mit Sascha Lehmann und Marco Heinzmann aus dem Klein-Walsertal.

Anerkennung von höchster Seite „Das Niveau der gezeigten Leistungen war bei allen teilnehmenden Teams beeindruckend“, lobte der Juryvorsitzende GMC, KM Hans Haller „und die Entscheidungen waren bis ins Finale teilweise denkbar knapp.“

Großes Interesse für den BCC zeigten auch die Teilnehmer des WACS-Europa-Kongresses, der zeitgleich in Innsbruck gastierte. 38 Kochverbandspräsidenten aus ganz Europa und Südamerika beobachteten den internationalen Kochnachwuchs und sparten nicht mit Lobesworten für den Bewerb sowie für die beachtlichen Kochkünste der internationalen Teams. Auch Weltverbandspräsident Gissur Gudmundsson ändert kurzfristig seine Pläne und ehrte den Europa-Kongress durch seine Anwesenheit.

Lehrlingswettbewerb: Steiermark gegen Tirol
Beim österreichischen Lehrlingswettbewerb am 12. September 2010 standen sich ausschließlich Teams aus der Steiermark und Tirol gegenüber. Das Tiroler Team Marko Wussler (Trofana Royal, Ischgl) und Marie Therese Scheiring (Hotel Alpenressort Schwarz, Längenfeld) konnte den diesjährigen Lehrlingswettbewerb für sich entscheiden. Auf Rang zwei folgten Barbara Brunschmid und Josef Wörgötter (Vital-Hotel Berghof, Kirchdorf/Tirol) und den dritten Platz belegten Stefan Kohl und Markus Grolleg (Seminarhotel Retter, Graz/Steiermark).

Global Master Chef Ernennungen
Im Rahmen des viertägigen Kochwettbewerbes sowie des begleitenden WACS-Kongresses wurden weiters sechs Küchenmeister mit der Ernennung zum „Global Master Chef“, der höchsten Auszeichnung für Köche, geehrt, darunter KM Josef Baumgartner (Tiroler Fachberufsschule für Tourismus Absam) und KM Werner Matt.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
18.01.2017

An 1. Februar geht es wieder los: Man kann sich zum S.Pellegrino Young Chef Award 2018 bewerben. Letztes Jahr schaffte es Sebastian Schinko (Restaurant „Le Ciel“, Wien) bis ins Halbfinale, kam ...

v.l.n.r. Michael Ploner (Küche – Tirol), Monika Pöllabauer (Service – Steiermark) und Dominik Vondrak (HGA – Oberösterreich)
Gastronomie
03.11.2016

In Altmünster wurden die Juniorenstaatsmeister in Tourismusberufen gekürt. Damit stehen auch die österreichischen Teilnehmer für die WorldSkills 2017 in Abu Dhabi und die EuroSkills 2018 in ...

Kein Silbertablett mehr und keine lieblos hingeworfenen Antipasti: die kalte Platte von heute, interpretiert von österreichischen Jungköchen.
Gastronomie
06.03.2014

Eine Truppe heimischer Jungköche hat sich formiert. Seitdem wird regelmäßig trainiert. Das Ziel ist die Teilnahme an der Kocholympiade in Erfurt 2016.

Gastronomie
07.06.2013

Die ÖGZ und der Wirtshausführer Österreich haben als Auftakt einer neuen Event-Reihe die 1. Jungköche-Party veranstaltet, bei der zwei aufstrebenden Jungköchen, Tim Kappelmann (Wiener Szene-Lokal ...

Paul Göschl und Lukas Horak freuen sich über ihren Sieg. Es gratulieren Herbert (l.) und Alexander Kiennast (r.), die Jury-Mitglieder Patrick Frauenhoffer, Christian Deniflée, Wolfgang Bauer, Helmut Deutsch und Roman Keller sowie Natascha Topf von Eurogast
Produkte
24.05.2012

In der Eventpyramide in Vösendorf kochten die besten Jungköche aus Niederösterreich und Oberösterreich um die Teilnahme am Big-Cooking-Contest-Finale bei der fafga in Innsbruck.

Werbung