Direkt zum Inhalt
Das US-Skiteam - im Bild Lindsey Vonn, Ted Ligety, Bode Miller und Julia - fühlt sich in Sölden wie Zuhause

Ötztal verstärkt Kooperation mit dem US-Skiteam

24.10.2012

Sölden. Nach dem furiosen Auftakt ihrer Zusammenarbeit starten Sölden, Obergurgl-Hochgurgl und das US-Skiteam beim Weltcup-Opening in ihre zweite gemeinsame Rennsaison. Die Ötztaler Tourismusmarken werden erstmals auf den Rennanzügen der Athleten und auf dem offiziellen Teamtruck der US-Amerikaner präsent sein.

Wenige Tage vor dem Auftakt des FIS Alpinen Ski-Weltcups in Sölden präsentierten die Stars des US-Skiteams am Rettenbachgletscher ihre sportlichen Ziele für die kommende Saison. Gleichzeitig präsentierten Sölden, Obergurgl-Hochgurgl und Ötztal Tourismus die Fortführung der erfolgreichen Kooperation mit dem US-Skiteam. Begonnen hat die Zusammenarbeit vor einem Jahr, die dieses Jahr ausgeweitet wird. Die Wintersport-Destinationen sind erstmals auf den Rennanzügen der Läuferinnen und Läufer präsent. Sölden auf jenen der Herren, Obergurgl-Hochgurgl auf jenen der Damen. Darüber hinaus werden die US-Stars rund um Ligety, Mancuso, Miller und Vonn wesentliche Teile ihrer Vorbereitung auf die kommende Ski-WM im Ötztal absolvieren.

Weltweite stimmige Werbebotschaft
"Die Aussage, dass wir die Trainingsheimat und Partner des US-Skiteams sind, vermittelt eine für uns touristisch ungemein stimmige Werbebotschaft. Die Amerikaner haben eines der attraktivsten Teams des Skizirkus, sie versprühen Lockerheit. Wer sonst würde zu so einer Pressekonferenz wie heute auf 2.700 Metern Seehöhe in Flip-Flops erscheinen? Diese Art von Esprit passt sehr gut zu unseren Kernwerten", zeigte sich Oliver Schwarz, Direktor von Ötztal Tourismus, sehr angetan von der Fortführung der Kooperation. Auch Jakob "Jack" Falkner, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden, ist überzeugt davon, dass man mit den Amerikanern einen idealen Partner gefunden hat. "Sölden steht für Sport und Entertainment, etwas, was auch die Amerikaner absolut authentisch ausstrahlen. Wir ergänzen uns in jeder Hinsicht", so Falkner.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Eintopf aus 17 Jahre altem Tuxer Rind auf 2720 Metern von Hansjörg Ladurner.
Gastronomie
21.07.2017

Der Koch.Campus versammelte sich im Rahmen des Netzwerks Kulinarik zu einer Kochwerkstatt auf 2710 Metern im Ötztal. Dort zeigten Spitzenköche aus Österreich, Bayern, der Schweiz und Südtirol auf ...

Schwindelfrei sollte man sein, es geht 100 Meter nach unten und die Gehbreite hat nur 70 Zentimeter.
Tourismus
12.07.2017

Zum Start der Wandersaison 2017 überspannt eine 142 m lange Brücke den Gurgler Ferner in Obergurgl-Hochgurgl. Wanderer profitieren nun vom sicheren Übergang zwischen beiden Talseiten. Als ...

Tourismus
24.04.2017

Die Wirtschaftskammer Tirol und die BH Imst prüfen den TVB Ötztal Tourismus, der auch für Österreichs zweitstärkste Nächtigungsgemeinde Sölden zuständig ist, ob der TVB Reisepakete über seine ...

Der Aqua Dome erstreckt sich auf 65.000 m² Nettogeschoßfläche. Links oben befindet sich der Spa 3000, der einen Rundumblick auf die namensgebenden Dreitausender bietet, in der Bildmitte die drei Schalenbecken.
Tourismus
06.06.2016

Inzwischen hätte sich Längenfeld den Zusatz „Bad“ wieder verdient, der nach dem Versiegen der Thermalquelle aufgegeben wurde. Deren Reaktivierung und der Aqua Dome verhalfen dem Ötztal zu neuer ...

Die Area 47 hat sich zu einer  der gefragtesten Sommerattraktionen  Tirols entwickelt.
Tourismus
25.04.2016

Seit der Eröffnung im Jahr 2010 hat sich die Area 47 zum österreichischen Marktführer im Outdoor-Tourismus mit europaweit einzigartigem Angebot entwickelt.

Werbung