Direkt zum Inhalt

ÖW-Lesezeichen für Touristiker

12.02.2008

Seit kurzem macht die neue ÖW-Sommerkampagne 2008 Lust auf Urlaub in Österreich, auf Kunst und Kultur, auf Naturerlebnis, Entspannung und Erholung. Sie zeigt bekannte Motive aus ungewöhnlichen Blickwinkeln. Als Herzstück der Kampagne präsentiert sich das Lesezeichen "Das muss Österreich sein."

Es schwingt in jedes Sujet hinein wie ein Merker, der eine besondere Stelle in einem Buch festhält. Das Bookmark besteht aus einem Band und einem Kärtchen, das den Slogan, die illustrierte Österreich-Fahne mit dem Wortlaut "Österreich" beinhaltet.

Ab sofort bietet die Österreich Werbung der Touristikbranche ein besonderes Service: Sie stellt das Bookmark kostenlos in digitaler Form zur Verfügung, um es für ein gewünschtes Bundesland oder einen Ort adaptierbar zu machen. Statt "Das muss Österreich sein" kann am Lesezeichen dann etwa "Das muss Kärnten" oder "Das muss Krems sein" stehen. Die Voraussetzungen für die Verwendung des ÖW-Lesezeichens: Es soll eine Mindesthöhe von 3 cm haben und ist auf Werbemittel jeder Art einsetzbar. Das Bookmark muss aber in seiner Form unverändert, seine Farben und Elemente immer gleich bleiben.

Wenn für das Lesezeichen nicht ausreichend Platz vorhanden ist, steht Touristikern das SignetPlus "Urlaub in Österreich" zur Verfügung, das die Österreich Werbung ebenfalls kostenlos in digitaler Form anbietet. Es ist in insgesamt 32 Sprachen wie z.B. Englisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Dänisch, Chinesisch und Polnisch erhältlich.

Bookmark wie SignetPlus "Urlaub in Österreich" können auf der B2B-Seite der Österreich Werbung unter www.austriatourism.com/logos bestellt werden.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Mehr als 400 Besucher wohnten den ersten Tourismustagen in Linz bei.
Tourismus
13.09.2017

Kernbotschaft der ersten österreichischen Tourismustage in Linz: Die Digitalisierung kommt. Nützen wir die Chancen und machen das Beste daraus. Richtig genutzt, können neue Geschäftsmodelle ...

70_Jahre
16.06.2016

1980 bis 1989: Der Weinskandal erschüttert das Land. Die Deutschen bleiben als Gäste aber trotzdem treu.

Studie des Wiener Institiuts für Freizeit- und Tourismusforschung (IFT)
Tourismus
20.12.2015

Um im Wettbewerb mit den Nachbarn weiter reüssieren zu können, müssen österreichische Touristiker konsequent auf Qualität setzen. Das heißt nicht unbedingt mehr Vier- und Fünf-Sterne-Angebote, ...

In der hoteleigenen Skischule sind Skikurse inklusive.
Hotellerie
19.02.2015

Kinder beeinflussen nicht nur das Konsumverhalten ihrer Eltern, sondern auch die Wahl der nächsten Urlaubsdestination. Das Sporthotel Achensee ist ein Beispiel dafür, dass sich ...

Ines leidet an Cerebralparese.  Ihren Ritt mit dem Flying Fox  konnte sie mithilfe von  Freizeit PSO ohne Probleme  absolvieren.
Tourismus
13.08.2014

Ein Verein in Schladming-Dachstein sorgt seit Jahren dafür, dass Menschen mit Behinderung ausgiebig Actionurlaub machen können

Werbung