Direkt zum Inhalt
Screenshot der interaktiven Österreich-Landkarte samt ÖBB Fahrplanauskunft

ÖW unterstützt nachhaltige Mobilität

15.05.2012

Wien. Die ÖBB-Fahrplanauskunft ist ab sofort auf allen internationalen Länderportalen der Österreich Werbung (ÖW) abrufbar. Die Kooperation mit dem klima:aktiv mobil Programm unterstützt nachhaltiges Reisen nach und innerhalb Österreichs und ist ein wichtiger Beitrag zum Thema Mobilität, das in der Tourismusstrategie und im Aktionsplan Tourismus 2012 verankert ist. 

Schnell und einfach die direkten Bahn-Verbindungen nach und innerhalb Österreichs abrufen: Das ist nun auch über das ÖW-Internetportal www.austria.info, dem offiziellen Reiseführer für Österreich in 20 Sprachen, möglich. Auf einer interaktiven Österreich-Landkarte sind über 30.000 Bahnhöfe und Haltestellen der ÖBB markiert. Beim Klick auf eines der Icons wird der Benutzer direkt zu SCOTTY, der Fahrplanauskunft der Österreichischen Bundesbahnen verlinkt. "Damit wird den potenziellen Urlaubsgästen, die sich auf www.austria.info Anregungen und Informationen für einen Österreich-Urlaub holen, die Planung einer nachhaltigen Anreise erleichtert. Das neue Serviceangebot nützt dem Klima und macht die Destination Österreich noch attraktiver", sieht Wirtschafts- und Tourismusminister Dr. Reinhold Mitterlehner mehrere Vorteile. Dadurch wird dem beim Reisen immer wichtigeren Thema der nachhaltigen Mobilität Rechnung getragen. Dies ist sowohl in der Tourismusstrategie als auch im gemeinsam mit den Bundesländern beschlossenen Aktionsplan Tourismus 2012 als wichtiger Bereich verankert.

Vernetzte Fahrplanauskunft
Die Umsetzung ist eine Kooperation von ÖBB, ÖW und dem Programm "klima:aktiv mobil" des Lebensministeriums. Ziel ist es, nachhaltige Tourismusprojekte zur Forcierung der "sanften" Mobilität umzusetzen. „Wir brauchen zukunftsweisende und umweltschonende Mobilitätskonzepte. Nur so können wir nachhaltige Änderungen im Verkehrsverhalten bewirken und umweltpolitische Ziele wie geringere CO2-Emissionen, höhere Luftqualität, weniger Lärm oder weniger Energieverbrauch erreichen. Mit der vernetzten Fahrplanauskunft als weiterem Baustein des Programms klima:aktiv mobil kommen wir diesen Zielen wieder ein Stückchen näher“, so Umweltminister Niki Berlakovich.

Einfache Buchungsmöglichkeiten

Für die Geschäftsführerin der ÖW Dr. Petra Stolba steht neben dem Nachhaltigkeitsgedanken vor allem der Nutzen für die Besucher im Vordergrund: „Dem Gast bei der Urlaubsplanung eine nachhaltige Anreisemöglichkeit zu bieten, ist uns ein großes Anliegen. Dabei werden schnelle und einfache Planungs- bzw. Buchungsmöglichkeiten immer wichtiger. Mit der Implementierung dieses neuen Tools bieten wir den Besuchern unserer Website einen bequemen Zugang zu diesen Informationen und leisten damit einen Beitrag zur hoffentlich ständig wachsenden umweltfreundlichen An- und Abreise mit der Bahn“, so Stolba. 

Auf allen 26 Länderportalen

Die Abbildung der ÖBB-Haltestellen ist bereits auf den Landkarten aller 26 Länderportale der Österreich Werbung erfolgreich implementiert. Das gesamte ÖBB-Streckennetz ist dabei in neun Zoomstufen in unterschiedlichem Detailierungsgrad – von der Einblendung internationaler bis hin zu regionalen Zugverbindungen – dargestellt. Dies ermöglicht dem Urlauber, per Klick die gesamte Reiseroute mit umweltfreundlichen Beförderungsmitteln zu planen und zu buchen. Die Funktion „Autocomplete“ vereinfacht die Eingabe des Abreiseortes, indem bekannte Straßen und Gassen nach dem Eintippen einiger Buchstaben vervollständigt werden. Somit können potentielle Österreich-Urlauber bei ihrer Reiserecherche ganz simpel Fahrplandaten, Echtzeitinformationen zu Zügen und aktuelle Streckeninformationen abrufen.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ist die Zeit für VR tatsächlich reif?
Tourismus
27.01.2020

Augmented Reality und Virtual Reality: Zwei Anwendungen, denen Analysten und Experten seit Jahren eine große Zukunft vorhersagen. Wie steht es um die Zukunftstechnologien aktuell? Manfred Huber ...

Tourismus
04.12.2019

Jedes Jahr vergibt das Bundesministerium für Nachhaltigkeit undf Tourismus gemeinsam mit mit der Hotel- und Tourismusbank und der Österreich Werbung eine Million an Anschubfinanzierungen für ...

Die App  #RelatedToAustria soll Gäste nach Österreich holen.
Tourismus
07.10.2019

Mit der Anleitung von Ludwig van Beethoven durch Wien flanieren. Das bieten jetzt von Österreich Werbung und Wien Tourismus initiierte virtuelle Stadtrundgänge. Künftig könnte diese Methode auch ...

Florian Größwang, Leiter Partnermanagement Österreich Werbung (ÖW), auf dem Seminar der Tourismusmanager in St. Johann in Tirol
Tourismus
07.10.2019

Der Österreichische Tourismus passt sich der digitale Zeit an. Der BÖTM (Bundesverband der österreichischen Tourismusmanager) wird künftig als Destinationsnetzwerk agieren. Die ÖW soll zum ...

Tourismus
26.09.2019

Von Alibaba bis Tencent: Unser Experte Florian Größwang von der ÖW durfte als Teil einer österreichischen Delegation einen Blick hinter die Kulissen der chinesischen IT-Riesen werfen. Das Learning ...

Werbung