Direkt zum Inhalt
Auf ein Bier einladen (lassen): Was gibt es Schöneres?

Ottakringer launcht "cheers"

08.07.2021

Unterstützung für die Gastronomie: Die Wiener Brauerei digitalisiert das Einladen auf einen Drink - via Web-App.

Bier, Spritzer, Gin Tonic, Mineralwasser oder Kaffee: Die populärsten Getränke sollen für mehr Umsatz in den Betrieben sorgen.

Wenn Gäste in Feierlaune sind, dann laden sie gerne andere Gäste auf ein Getränk ein - oder bestenfalls auf mehrere: Ottakringer will diese Geste auf einen neuen Level heben und launcht die Web-App cheers. Und das funktioniert folgendermaßen: Nach der Anmeldung wählt man einen Drink aus, bezahlt diesen online und verschickt das Getränk via WhatsApp, SMS, Mail oder Social Media. Die Einladung wird mittels „cheers-Code“ auf das Smartphone des Beschenkten geschickt und kann unkompliziert in einem der vielen Partner-Lokale – zunächst in Wien, ab Herbst österreichweit –
eingelöst werden. Zum Start kann zwischen folgenden Drinks ausgewählt werden: Bier, Spritzer, Gin Tonic, Mineralwasser oder Kaffee.

Freude und Getränke

„Unsere Mission lautet ‚Wir machen Freude und Getränke‘. Wir möchten Impulse setzen, Menschen verbinden und durch Innovation und Digitalisierung die Gastronomie unterstützen. Stadt ist, sich ein Ottakringer auszugeben! Durch die Kooperation mit cheers ist das nun noch einfacher möglich“, so Harald Mayer, Geschäftsführer der Ottakringer Brauerei.

5.000 Krügerl gehen aufs Haus

In einer Promo-Aktion zum Start verschenkt die Ottakringer Brauerei 5.000 Krügerl. Und so funktioniert's:

@ottakringerbrauerei auf Instagram folgen
• cheers-Beitrag kommentieren
• Eine Direktnachricht mit „cheers!“ schreiben
• Als Antwort erhält man einen Gutschein für ein gratis Krügerl, das in allen teilnehmenden cheers-Lokalen eingelöst werden kann.

Tipp: So kann Ihr Betrieb mitmachen

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Hygiene in der Küche: Eines der wichtigsten Themen in der Gastronomie.
Gastronomie
05.08.2021

Im oft hektischen Alltag in der Küche sind Hygienevorgaben nicht einfach einzuhalten. Diese 5 Tipps vom Experten bieten Gastronomen eine gute Grundlage, um ihre Küche hygienisch und sauber zu ...

Gastronomie
03.08.2021

In Deutschland wurde seit der Wiedervereinigung nicht so wenig Bier getrunken. Vor allem die Gastro-Lockdowns sind dafür verantwortlich.

Gastronomen und speziell die Nachtgastronomie sollten sich ernsthaft um die Kontrolle der 2- oder 3-G-Nachweise ihrer Gäste kümmern - sie werden zunehmend kontrolliert.
Tourismus
28.07.2021

Nach den folgenreichen Salzburger Clustern wurden die Behörden angewiesen, ihre Kontrolltätigkeit hinsichtlich der Einhaltung der 3-G- und 2-G-Regeln zu intensivieren.

22.07.2021

Covid mit seinen Lockdowns und Öffnungsschritten sorgt weiterhin für einen schwer planbaren Geschäftsalltag in der Gastronomie.

Conrad Seidl im Long Hall in Wien: Das Lokal wurde übrigens ebenfalls ausgezeichnet.
Gastronomie
09.07.2021

Die mittlerweile 22. Ausgabe von Conrad Seidls Bier-Guide listet auch heuer wieder die besten Bierlokale, Bierinitiativen & Co. Das sind die Gewinner. 

Werbung