Direkt zum Inhalt

Park Hyatt spendet für Flüchtlinge

16.12.2015

Die gemeinnützige Organisation „Wieder Wohnen“ – Betreute Unterkünfte für wohnungslose Menschen freut sich über die großzügige Spende seitens des Park Hyatt Vienna von 20.000 Dollar, die zur Unterstützung ihrer Arbeit genutzt wird. Seit Januar 2015 unterstützt das Park Hyatt Vienna die Organisation „Wieder Wohnen“, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat Menschen, die durch wirtschaftliche Not oder familiäre Probleme ihre Wohnungen zeitweise oder dauerhaft verloren haben, zu unterstützen. Aufgrund der aktuellen Flüchtlings-Nothilfe hilft das Projekt „Wieder Wohnen“ auch Flüchtlingen bei der Beantragung ihres Asyl sowie beim Aufbau einer würdigen Wohn- und Lebenssituation. Im Frühjahr diesen Jahres eröffnete das Projekt zwei Notunterkünfte (Gesamtkapazität von 800 Personen) sowie eine Unterkunft für 24 Flüchtlingsfamilien. Eine weitere Unterkunft wurde im November eröffnet, welche sich um die Aufnahme von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen kümmert (160 Personen gesamt, von denen 60 minderjährig sind).

Werbung

Weiterführende Themen

2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.
Tourismus
03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu ...

Die Gault&Millau Genuss-Messe 2020 wird ein ganz besonderes Fest: Viel Raum, viel Abstand, Hygienemaßnahmen, damit die Gäste vertrauensvoll und entspannt genießen können.
Gastronomie
02.09.2020

Martina und Karl Hohenlohe, die Herausgeber des Guide Gault&Millau, haben sich entschlossen, die bereits traditionelle Gault&Millau Genuss-Messe im Kursalon Hübner auch in diesem Jahr zu ...

Hotellerie
24.08.2020

Wiens Nächtigungen im heurigen Juli gingen um 73,3% auf 443.000 zurück – damit sind die Rückgänge nicht mehr ganz so stark wie im Juni, in dem das Minus 88% betrug. Von Jänner bis Juli wurden 3,2 ...

Würstelbrater Stefan Sengl, OekoBusiness Wien Programmleiter Thomas Hruschka und Karin Büchl-Krammerstätter von der Stadt Wien bei der Siegelübergabe.
Gastronomie
19.08.2020

Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können ab sofort auch Imbissstände kofinanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „ ...

Süleyman Mehmetoglu und Otmar Frauenholz.
Gastronomie
21.07.2020

Der Name „Theater-Café“ blieb hängen, auch wenn die Nachfolger von Ivo Brnjic wenig Fortune hatten. Nun sorgt Süleyman Mehmetoglu für neues Leben beim Theater an der Wien – mit der Triestiner ...

Werbung