Direkt zum Inhalt

PeterQuelle: „Die Steirische Wasserflasche“ löscht den Durst der steirischen Urlaubsgäste

04.07.2008

Das steirische Traditionsunternehmen PeterQuelle geht mit der Aktion „Die steirische Wasserflasche“ in die zweite Runde. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr macht PeterQuelle den Steiermark-Urlaubsgästen gemeinsam mit den Aktions-Partnern Steiermark Tourismus, WK Steiermark und GRAWE wieder Lust auf qualitativ hochwertiges Wasser.

(v.l.n.r.) Hans Hofer (WK Steiermark), Georg Bliem (Steiermark Tourismus), Peterquelle (Fotomodell), Karl Wratschko (WK Steiermark) und Wolfgang Mitterbäck (GF Peterquelle)

Der Erfolg spricht für sich: Nach über 650 teilnehmenden Betrieben und 150.000 Aktionsflaschen im Vorjahr macht die Aktion „Die Steirische Wasserflasche“ den steirischen Feriengästen auch heuer wieder das prickelnde SteirerQuell aus dem Hause PeterQuelle schmackhaft. Die PeterQuelle, die neben SteirerQuell auch die Premiummarke PeterQuelle, Minaris und BIONARA vereint, wendet sich mit der Aktion vorrangig an steirische Beherbergungs- und Hotelbetriebe.

0,5 l Flasche SteirerQuell
Gemeinsam mit den Partnern Steiermark Tourismus GmbH, der Sparte Tourismus & Freizeit der WK Steiermark sowie der Grazer Wechselseitigen Versicherungs AG bietet die PeterQuelle den steirischen Beherbergungs- und Hotelbetrieben die „Steirische Wasserflasche“ in Form der 0,50 l Flasche Steirer Quell zum symbolischen Preis an. Die weiß-grünen Beherbergungs­betriebe können ihren Gästen somit bis Ende September die „Steirische Wasserflasche“ kostenlos für Ausflüge und Freizeitaktivitäten zur Verfügung stellen. Um den Gast auf die prickelnde Aktion aufmerksam zu machen, erhalten die teilnehmenden Betriebe nicht nur einen Aufsteller pro Zimmer, es winken auch wertvolle Preise von den Aktionspartnern.

Ein echter Mehrwert
„Die Herausforderung im heurigen Jahr liegt darin, noch mehr Betriebe und damit Gäste der Steiermark für die Aktion zu gewinnen“, bekräftigt Wolfgang Mitterbäck, Geschäftsführer der PeterQuelle, „Wir sind stolz darauf, dass unser Mineralwasser BesucherInnen aus aller Welt begeistert“. Der Mehrwert der Aktion ist in diesem Zusammenhang unbestritten. „Die Steirische Wasserflasche stellt im zweiten Jahr wieder einen wichtigen Impuls für den Steiermark-Tourismus dar“, freut sich Georg Bliem, Direktor des Steiermark Tourismus, über die zweite Runde der Aktion. „Zum einen können wir unsere Feriengäste mit einem frischen Schluck des hochwertigen SteirerQuells begeistern, zum anderen bringen wir den Gästen die Kostbarkeiten der schönen und wasserreichen Steiermark näher“.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Richard Rauch und einige Almwirtinnen und -wirte.
Gastronomie
13.06.2019

Langsam setzt sie sich durch: Die "Alpine Küche" beziehungsweise anspruchsvollere Kulinarik nicht nur unten im Tal, sondern auch oben auf der Hütte. Zum Beispiel diesen Sommer in der Region ...

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Erich Neuhold, GF Steiermark Tourismus, am Mur-Radweg in Graz.
Tourismus
11.04.2019

Auch heuer startet die Steiermark eine interaktive Kampagne. Drei Super-Radler sollen via Social Media zeigen, dass man in der Steiermark gut radeln kann.
 

Gastronomie
03.04.2019

Blühen in Wien die ersten Kirschbäume, gibt es pünktlich Schilcher und Kernöl vorm Rathaus.

Die Sieger aus Pöllauberg: v.l.n.r Elfi Schenkel (Key Account Managerin, Tagen in Österreich), Hermann Retter, Ulrike Retter, Jessica Lobnig, Manuela Remling und Astrid Muhr (Hotel Retter) sowie Thomas Wolfsegger (Herausgeber Tagen in Österreich)
Hotellerie
27.11.2018

Mit 99,85 Prozent Kundenzufriedenheit sichert sich Retter Platz eins. Die Goldenen Flipcharts werden über die spezielle Bewertungsplattform MICEadvisor vergeben.

Die Jubilare Roswitha Haidenbauer, Gerlinde Raser, Anita Kainzmayer und Werner Siegl. Links: Thermenchef Gernot Deutsch
Tourismus
26.11.2018

Weil es etwas Besonderes ist, stellen wir hier vier Jubilare vor: 30 vollendete Dienstjahre feiern Roswitha Haidenbauer, Gerlinde Raser, Anita Kainzmayer und Werner Siegl.

Werbung