Direkt zum Inhalt

Pfefferschiff mit neuem Kapitän

09.03.2010

Restaurant Pfefferschiff. Neustart für das Salzburger Genießerrestaurant Pfefferschiff unter der Führung von Iris und Jürgen Vigne.

Restaurant Pfefferschiff neu: Restaurantchefin Iris Vigne und Küchenchef Jürgen Vigne

Neustart für das Genießerrestaurant Pfefferschiff, das seit 15 Jahren als führende Gourmetadresse Salzburgs gilt: Mit Jürgen Vigne am Herd und seiner Frau Iris als Restaurantchefin beginnt für  das vom Falstaff vor 5 Jahren zum „besten Restaurant Österreichs“ gekürte Gourmetrestaurant eine neue Ära. Jürgen Vigne zählt zu den herausragenden Köchen des Landes und war in den letzten Jahren mitverantwortlicher Küchenchef an der Seite des früheren Patrons Klaus Fleischhaker. Moderne Bodenständigkeit, innovativ und fantasievoll umgesetzt, wird auch in Zukunft die Küchenlinie prägen, wobei das neue Gastgeberteam natürlich seine ganz persönlichen Akzente setzen wird.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
18.12.2019

Im Rahmen der diesjährigen klimaaktiv-Fachtagung „Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe“ wurde die SalzburgMilch für ihr außerordentliches Engagement in Sachen Energieeffizienz erneut mit dem ...

Tourismus
31.10.2019

Der „Lonely Planet“ empfiehlt Salzburg als Städtedestination 2020. So richtig freuen will das aber scheinbar niemanden. Die Stadt-SPÖ will jetzt die Ortstaxe erhöhen, um die Touristenströme zu ...

Tourismus
31.10.2019

Salzburg wurde von Lonely Planet als beste Städtedestination der Welt auserwählt. Wie es dazu kam. Eine Glosse

Das Anton-Proksch-Haus (1.590 m) sucht einen neuen Pächter.
Gastronomie
13.08.2019

Der Ganzjahresbetrieb mit 70 Schlafplätzen und 50 Sitzplätzen in der Gaststube wird ab Ende September 2019 neu verpachtet.  

Die Klasse „Culinary Art – Food & Beverage Skills“ lud zu einer Leistungsschau. Die ÖGZ ließ sich das nicht entgehen.
Gastronomie
25.04.2019

Ein neuer Ausbildungsschwerpunkt der Tourismusschule Klessheim bringt dem Kochnachwuchs die Inszenierung der Speisen bei. Die ÖGZ hat sich vor Ort ein Bild gemacht.
 

Werbung