Direkt zum Inhalt

Philipp Westermann ist neuer CO-CEO der Motel One Group

20.10.2010

München. Philipp Westermann ist seit 1. Oktober 2010 CO-CEO der Motel One Group und steht damit gemeinsam mit dem Firmengründer Dieter Müller an der Spitze des Unternehmens.

Philipp Westermann: neuer "Co-Kapitän" der Motel One Group

Westermann konzentriert sich zunächst auf den Aufbau und die Koordination der internationalen Entwicklung der Erfolgsmarke Motel One, mit Sitz im neuen Motel One Development Office in London. Damit unterstreicht Motel One die strategische Bedeutung der Internationalisierung und will mit dem erfahrenen Immobilien- und Investmentprofi ein schnelleres, internationales Wachstum realisieren. Philipp Westermann, studierter Ökonom mit Abschluss eines Bachelor of Sciences an der renommierten London School of Economics, war zuletzt Managing Director bei Morgan Stanley in London. Dort verantwortete er das britische Immobilienanlagegeschäft der Investmentbank und war unter anderem als Portfolio- Manager für den „Special Situations Fund III“ zuständig, der eine 35-prozentige Beteiligung an der Motel One GmbH hält. Bevor er im Jahr 2002 zu Morgan Stanley wechselte, arbeitete Philipp Westermann sieben Jahre lang für die Investmentbank Lazard in London und New York im Bereich Übernahmen und Fusionen.

Das 2000 gegründete Unternehmen Motel One mit Sitz in München hat sich mit derzeit 29 Hotels, rund 5.610 Zimmern und etwa 1,2 Millionen zufriedenen Gästen erfolgreich als Low Budget Design Hotelkette in Deutschland positioniert. Mit einer Auslastung von 69 Prozent wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 ein Umsatz von 55,6 Millionen Euro generiert. Der Erfolg der Motel One Group liegt maßgeblich im Konzept, "viel Design für wenig Geld" an erstklassigen innerstädtischen Standorten zu bieten. Hohe Servicestandards, wertige Materialien und gutes Design sind die prägenden Elemente aller Motel One. Mittelfristiges Ziel ist es, das Standortnetz in den deutschen Großstädten zu verdichten und parallel dazu die Expansion in den europäischen Metropolen voranzutreiben.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung