Direkt zum Inhalt

Pizza Mann expandiert nach Bayern

28.01.2005

Pizza Mann, Österreichs größter Pizza Zustelldienst, expandiert weiter: Am Donnerstag, 20.01.2005 wurde in Passau, Neuburger Str. 85 b, der erste Standort im Ausland eröffnet. Gesamt hält der Trauner Familienbetrieb nun bei 28 Standorten.

Unter den über 100 Gästen der Eröffnungsfeier, welche durch den Linzer Musiker Giuseppe Palermo umrahmt wurde, waren auch Vertreter des Passauer Stadtrates, der IHK Passau, der Passauer Wirtschaft bzw. der Presse vertreten.

„Die Eröffnung des ersten Standortes im Ausland ist sowohl ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte als auch der Beginn der Expansion in Bayern“, meint Alexander Platzl, GF Pizza Mann Österreich. Nach Passau sind primär weitere Standorte in Niederbayern geplant.

Neben einem 130 m² großem Restaurant bietet Pizza Mann den Passauer Kunden im Zustellbereich auch die „30-Minuten-Bestzeitgarantie – oder Pizza gratis!“.

Pizza Mann Umsatzsteigerung 2004: 9%

Gegenüber dem Branchentrend konnte Pizza Mann mit seinen 27 auf Franchisebasis bestehenden Standorten in Österreich den Umsatz im Jahr 2004 um 9 % steigern.

Grund dafür ist laut Alexander Platzl, GF Pizza Mann vor allem die Steigerung des Servicegrades: „Pizza Mann ist österreichweit unter einer Telefonnummer, 050-1010 zum Ortstarif, erreichbar. Ebenfalls wurde in Linz die „Nightline-Belieferung“ (Zustellung bis 3 Uhr Früh) eingeführt. Dieser Service wird vor allem von den Beschäftigten der Linzer Industriebetriebe sehr geschätzt“.

Ebenfalls machte sich die Eröffnung eines zweiten Standortes in Innsbruck bzw. die Neueröffnung des Standortes in Wien 15 (vis-a-vis Stadthalle) in den Zahlen bemerkbar.

Für 2005 sind in Österreich vor allem der Ausbau des Belieferungsnetzes in Graz bzw. die Eröffnung eines Outlets in St. Pölten geplant.

Nähere Informationen: www.pizzamann.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wird die Pandämie im November noch eine große Rolle spielen? Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass die "Gast" stattfindet.
Gastronomie
21.01.2021

Heuer soll die größte Gastro-Messe des Landes vom 6. bis 10. November in Salzburg über die Bühne gehen.

Große Unterstützung für Lehrlinge: (v. l.): Erich Loskot, Direktor Berufsschule Längenfeldgasse, Horst Mayer, Direktor Grand Hotel, BM Margarete Schramböck, Gabriela Maria Straka (Brau Union Österreich), BM Elisabeth Köstinger, Piroska Payer, Klaus Schörghofer, Brau Union Österreich-Chef, und Schulsprecherin Soraya Safai Amini.
Gastronomie
21.01.2021

Der Lehrlingswettbewerb musste im Vorjahr Covid-bedingt zwar abgesagt werden. Auf die Förderung der Lehrlinge wird aber nicht vergessen, im Gegenteil: Es gibt ein neues Konzept.

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Werbung