Direkt zum Inhalt

Präsentation des neuen internationalen Pistengütesiegels

11.05.2006

Erstmals wurden in diesem Jahr die Internationalen Pistegütesiegel verliehen, die für 3 Jahre an die Seilbahnunternehmen, die in der getesteten Wintersaison in der Kategorie Pistenpflege prämiert wurden, gehen.

Die Bewertungsskala der einzelnen Kriterien geht von 1-6 Punkten. Seilbahnunternehmen, die mindestens 5,5 Punkte erreichen, erhalten das internationale Pistengütesiegel. Seilbahnunternehmen, die das Maximum von 6 Punkten erreichen, erhalten von der Jury das internationale Pistengütesiegel in Gold.

Das Internationale Pistengütesiegel ging nach Niederösterreich zum ersten Mal an den Zau[:ber:]g Semmering mit 5,7 Punkten.

Für das Seilbahnunternehmen wieder eine tolle Auszeichnung nach dem bereits sehr guten Gesamtergebnis des Skiareatests 2004/2005. Dies bestätigt die Philosophie der verantwortlichen Seilbahnbetreiber, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern die Qualität für den Skigast stets aufrecht zu erhalten, bzw. noch zu verbessern.

Internationale Anerkennung und Stellenwert
Der „Internationale Skiareatest“ ist europaweit der einzige Test im alpinen Raum, welcher so umfangreich und unabhängig Schneesportgebiete prüft. Ungefähr 45 % der geprüften Gebiete liegen in Österreich, rund 25 % in Italien, etwa 20 % in der Schweiz. Das repräsentiert ungefähr die Größe der Länder und die Wichtigkeit der Schneesportgebiete in diesen Ländern. Die restlichen 10 % teilen sich Deutschland, Frankreich usw. In den vergangenen 13 Jahren wurden insgesamt 164 verschiedene Seilbahnunternehmen getestet. Im Winter 2005/2006 prüften die 220 Tester anonym insgesamt 17 Gebiete.

Den internationalen Preis für Pistenpflege, Präparierung, Absperrungen, Snowboard (Preise der Firma Prinoth), konnte der Zau[:ber:]g Semmering mit klingenden Skigebietsnamen wie

Skicarosello Corvara GOLD 6,0, Schöneben GOLD 6,0, Seilbahn
Komperdell 5,8, Bergbahnen Fiss 5,8, Gitschberg AG 5,8, Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen 5,7, Riesneralm Bergbahnen 5,7, Bergbahnen Adelboden 5,7, Bergbahnen Engelberg 5,7, Ski & Freizeit-Arena Bergeralm 5,7, Bergbahnen Lungau 5,7, Dorfgasteiner Bergbahnen 5,7, Großarler Bergbahnen 5,7, Télé Champery/Portes du Soleil 5,6 erringen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bis 2020 war Lisa Weddig bei TUI. Jetzt übernimmt sie die Führung der ÖW.
Tourismus
13.04.2021

Mit Lisa Weddig übernimmt eine junge Deutsche die Geschicke der Österreich Werbung (ÖW). Trotz schwammiger Anforderungen hat eine gute Kandidatin das Rennen gemacht.

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Werbung