Direkt zum Inhalt

Praxisorientierte Ausbildung gefordert

24.02.2011

Kärnten. Die Praktikumsplätze im Sommer sind rar. Das Unterrichtsminiserium hat daher auf Wunsch von Eltern, Schülern und Lehrern der HLW St. Veit Winterpraktika genehmigt. Die HLW Hermagor, die HLV Villach und die CHS Wolfsberg wollen ihren Schüler diese Möglichkeit auch eröffnen.

Simone Ronacher, ÖHV-Landesvorsitzende in Kärnten

Überrascht ist Simone Ronacher, Landesvorsitzende der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) in Kärnten, über die unbegründeten aggressiven Vorwürfe des vida-Vorsitzenden Rudolf Kaske: „Mit dem Schulversuch Winterpraktikum kommt das Unterrichtsministerium den Wünschen von Schülern, Eltern und Lehrern nach, ausreichend Praktikumsplätze in jenen Betrieben zu ermöglichen, in denen die Praktikanten viel lernen und die sich im Lebenslauf sehen lassen können. Bisher war das nicht möglich, da wurde vielen Jugendlichen der Start ins Berufsleben erschwert, weil alle innerhalb weniger Wochen in den gleichen Betrieben ein Praktikum machen wollten.“

 

Zu wenig Plätze in den Sommermonaten
Praktika nicht nur in Top-Betrieben abzulegen, wie von Kaske vorgeschlagen, sei ja möglich, werde aber nicht gefragt: „Das geht an den Vorstellungen der Schüler von ihrem Ausbildungsbetrieb weit vorbei.“ Drei weitere Kärntner Tourismusschulen wollen die Winterpraktika nach Ablauf des Schulversuchs übernehmen: „Darauf hat die Wirtschaft keinen Einfluss, wir bieten nur die Praktikumsstellen an. Die Entscheidung über Schulpläne treffen weder Hoteliers noch ÖGB, sondern ganz allein der Schulgemeinschaftsausschuss. Und das ist gut so. Wir richten uns nach den Unterrichtsplänen, so wie bisher.“ Die Hoteliers lehnen es ab, in den Sommermonaten mehr Praktikanten aufzunehmen, als sie betreuen können: „Davon hat niemand etwas, das vertreibt die Jugendlichen. Wir wollen, dass die Jugendlichen mit Freude lernen und lange in der Branche bleiben“, so Ronacher.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
04.09.2019

For Forest, das umstrittene Kunstprojekt im Klagenfurter Fußballstadion, ist eröffnet. Im Vorfeld gab es viel Streit. Zuletzt sprang auch noch der Caterer ab.

Die Herren vom Vorstand Airport Klagenfurt und des Mehrheitseigentümers Lilihill.
Tourismus
22.08.2019

Aviation City Klagenfurt: Bis 2024 soll der gesamte Klagenfurter Flughafen komplett neu errichtet werden - inklusive Buchungsportal.

Hotellerie
09.08.2019

„Bei dem Ortstaxen-Deal mit Airbnb in der steirischen Landeseshauptstadt gibt es einen klaren Verlierer: Der heißt Graz“, kommentiert Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen ...

Hotellerie
18.07.2019

Am 14. September soll die zweite Zahlungsdiensterichtlinie in Kraft treten. Sind Karteninhaber und Unternehmen darauf ausreichend vorbereitet?

20 Jahre Tourismuschefin am Millstätter See: Maria Theresia Wilhelm
Tourismus
09.07.2019

Seit 20 Jahren führt Theresia Wilhelm die Geschicke der Millstätter See Tourismus GmbH.

Drei Fragen zu ihrem Schaffen

Werbung