Direkt zum Inhalt

Preisgekrönte Online-Kampagne der Tirol Werbung

04.11.2005

"Herbsttraum 05" aus dem Hause SartoriThaler GFB wurde von der "Netzwoche" als eine der besten Online-Kampagnen des Monats ausgezeichnet. Mit der Kampagne wurde innerhalb weniger Wochen ein Millionenpublikum in der Schweiz erreicht. Die Full Service Werbe- und Marketingagentur SartoriThaler GFB Marketing Services bringt seine Kunden seit 1995 erfolgreich ins Netz.

Die Tirol Werbung ist seit 15 Jahren zufriedener GFB_Kunde in den Bereichen Kooperationswerbung und eMarketing. Für die Kreativ-Umsetzung der Kooperations-Kampagne "Herbsttraum 05" zeichnete der GFB_Kreativ-Partner Elements.at aus Salzburg verantwortlich.

Gerade im eBusiness geht es darum, kreative und innovative
Vertriebswege zu beschreiten.
Die von SartoriThaler GFB entwickelte neue Form der
Kooperationswerbung im Internet kommt Tourismusverbänden,
Hotelkooperationen und Angebotsgruppen zu gute - wie das Beispiel
Tirol Werbung bestens zeigt. Die Tirol Werbung, die GST Marketing
Services GmbH sowie Tiroler Betriebe und Regionen ziehen an einem
Strang und bündeln ihr Marketingbudget. Bereits im August wurde in
Kooperation mit 11 Tiroler Partnern die umfangreiche Herbst-Kampagne
in der Schweiz gestartet. Inserate in führenden Print- und
Online-Medien führten zu hervorragenden Erfolgen. Die Lust auf Urlaub
in Tirol während der Schweizer Herbstferien wurde geweckt. Diese
Kooperations-Kampagne "Herbsttraum 05" wurde nun von der "Netzwoche"
als eine der besten eKampagnen des Monats prämiert. Das Magazin
"Netzwoche" ist offizielles Publikationsorgan der simsa (Swiss
Interactive Media and Software Association) und eine renommierte
Schweizer Fachzeitschrift für eBusiness sowie Internet.

Auf dem Erfolg ruht sich die Tirol Werbung aber nicht aus. Die
Bewerbung der kommenden Wintersaison hat schon begonnen. Umfassende
Tirol-Angebote werden über die Kooperationskampagne "Tiroler
Wintertraum" bereits in führenden Print- und Online-Medien in
Österreich, Deutschland und der Schweiz platziert.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung