Direkt zum Inhalt
Handlich und perfekt fürs "To-Go-Geschäft": Söhnlein White ICE Sparkling

Prickeln im Kleinformat

01.07.2018

Sekt in der handlichen 0,2l-Kleinflasche mit Schraubverschluss kennt man. Jetzt gibt es ihn von Henkell auch aus der Dose 

Neu: Henkell Blanc de Blancs White.

Kleinflaschen sind praktisch. Edle Getränke - wie etwa Sekt - lassen sich so leichter an den Gast bringen. Henkell hat weitergedacht und nicht nur Sekt in der handlichen 0,2l-Kleinflasche mit Schraubverschluss am Markt, sondern auch in der Dose. Mit den Neuheiten Söhnlein White ICE Sparkling in der Dose und Henkell Blanc de Blancs 0,2l-Piccolo gibt es gleich zwei verschiedene Miniaturausgaben. Sie lassen sich nicht nur leichter (siehe oben) an den Gast bringen, sondern auch schnell kühlen. 

"Total im Trend"

„Wir freuen uns mit dem Söhnlein White ICE Sparkling und Henkell Blanc de Blancs unser Angebot an angesagten Minis beliebter Schaumweine erweitern zu können. Kleinformate liegen vor allem in der warmen Jahreszeit total im Trend. Sie sind praktisch, stylisch und eignen sich perfekt für den Outdoor-Sektgenuss“, erklärt Philipp Gattermayer, Geschäftsführer Österreich Henkell & Co. Sektkellerei.

Der feinperlige Söhnlein White ICE Sparkling mit leichten 8 Vol.-% vereint die Aromen der Moscato-Traube – eine sommerliche Komposition, die sich am besten eisgekühlt genießen lässt. Den Drink gibt es ab sofort in der „to go“-Edition in einer trendigen Dose mit floralem Muster auf weißem Hintergrund. 

Die auffällige weiße Flasche ist ein Blickfang und Deko-Objekt: Henkell Blanc de Blancs White spricht den jüngeren, weiblichen und vor allem trendbewussten Gast an und gibt es ab sofort auch in der 0,2l-Miniaturausgabe.

Söhnlein White ICE Sparkling in der 0,2l-Dose (UVP: 1,49 Euro) und Henkell Blanc de Blancs als 0,2l-Piccolo (UVP: 2,29 Euro) sind ab sofort erhältlich.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die Registrierungspflicht gehört in Wien bereits zum Alltag. 
Gastronomie
08.10.2020

Die Registrierungspflicht für Gäste mitten in einer Zeit coronabedingter, finanzieller Einbußen sorgte anfangs bei vielen Unternehmern für große Skepsis. Wir zeigen die besten Lösungen.

Markus Josef IV. führt das Gasthaus seit 2012.
Gastronomie
08.10.2020

Die "Dankbarkeit" ist seit Jahrzehnten eine überregional bekannte Hochburg der pannonisch-burgenländischen Küche

Die Zielgruppe für eine gute Gemüseküche ist heute größer als je zuvor – das kommt der Hollerei heute zugute. Margit und André Stolzlechner vor der „Hollerei“.
Gastronomie
01.10.2020

Die Hollerei ist eine Wiener Institution. Ein Wirtshaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, das ausschließlich fleischlose Speisen auf der Karte hat – und das seit nunmehr 21 Jahren. Das ist mutig.

Paul Ivic
Kommentar
30.09.2020

Gastkommentar von Sternekoch Paul Ivic, Tian, Wien.

In Wien kommt eine Registrierungspflicht für Gäste.
Gastronomie
24.09.2020

Laut Bürgermeister Ludwig kommt eine verpflichtenden Registrierung von Gästen in der Gastronomie. 

Werbung