Direkt zum Inhalt
Das eingeschworene Team vom Josefshof

Privat statt Mercure

02.07.2018

Das Wiener Traditionshotel Mercure Josefshof Wien am Rathaus trennt sich von der Accor-Gruppe und wird seine individuelle Note als Privathotel in der City künftig stärker betonen.

Hotelier und Tontechniker Franz Honegger

Gründer, Eigentümer und Hotelier Franz Honegger will damit eine andere Kategorie von Gästen ansprechen, die mehr Individualität, herzlichen Service und familiäre Atmosphäre sucht.

Ein Wechsel zu einer anderen Hotelgruppe ist nicht geplant, Honegger will im Rahmen der Neuausrichtung des Hauses Komfort und Qualität weiter steigern, die Kundenzufriedenheit verbessern und die Kundenbindung weiter erhöhen. 2017 verzeichnete das Hotel Josefshof am Rathaus eine durchschnittliche Jahresbelegung von 76,2 Prozent, das B&B-Hotel erwirtschaftete mit 22 Dienstnehmern über 5 Mio. Euro Umsatz netto, Reinigung und Frühstück sind dabei ausgelagert.

Wieder privat

Geführt wird das Vier-Sterne-Hotel in der Wiener Josefstadt vom Musikliebhaber, Sänger (Wiener Sängerknaben, Arnold Schoenberg Chor) und Tontechniker Franz Honegger und der Generalmanagerin Elisabeth Neubauer-Schrall, die bereits seit 1990 im Unternehmen ist, sowie einem eingeschworenen Team an langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Hotel öffnete 1984, von 1999 bis 2018 wurde es als Hotel Mercure Josefshof Wien am Rathaus geführt, seit 1. Juli 2018 wird es wieder als "Hotel Josefshof am Rathaus" privat geführt.

Musiker als Zielgruppe

Das Hotel Josefshof am Rathaus zählt mit 164 Zimmern und Suiten zu den beliebtesten Häusern in der Wiener Innenstadt. Viele Berühmtheiten aus der Unterhaltungsindustrie waren hier zu Gast, u.a. Autor Umberto Eco, Mode-Ikone Vivienne Westwood, Schauspieler Karl Heinz Böhm, die Pianisten Sviatoslav Richter und Friedrich Gulda, die Sänger Wolfgang Brendel oder Hubert von Goissern, Max Raabe und sein Palastorchester oder die Real Group. Zu den Besonderheiten des Hauses zählen sein Langschläfer-Frühstück bis Mittag, Joe's Bar mit ausgewählten Drinks und kleinen Snacks rund um die Uhr und der attraktive Innenhof.

http://www.josefshof.com

Werbung

Weiterführende Themen

Barbara Eibinger-Miedl ist seit April 2017 Tourismus-Landesrätin in der Steiermark.
Tourismus
01.04.2021

Worauf setzt die Steiermark beim Werben um Inlandsgäste, wieso soll die Zusammenlegung der TVB gut sein, und wie weit ist das Land bei der Digitalisierung? Die steirische Tourismus-Landesrätin ...

300 Betriebe bekommen von der Stadt Wien einen Schanigarten zur Verfügung gestellt. Anmelden dafür können sich Betriebe demnächst bei der WKW.
Gastronomie
17.03.2021

300 Betriebe bekommen in Wien die Möglichkeit, an einem öffentlichen Ort einen Gastgarten zu betreiben. Der Start der Aktion mit 27. März wackelt aber. Die Liste der Orte steht derweil schon so ...

Wiener Gastronomen, die keinen eigenen Gastgarten haben, sollen Flächen in öffentlichen Schanigärten bekommen.
Gastronomie
03.03.2021

Das Angebot richtet sich an jene Gastronomen, die über keinen eigenen Gastgarten verfügen. Linz prüft nun die Adaptierung des "Wiener Modells".

Das Flemings Mayfair zählt zu den ältesten Hotels der britischen Hauptstadt. Das Haus stammt aus dem Jahr 1851 und ist eines der wenigen noch in Privatbesitz befindlichen Hotels Londons.
Hotellerie
03.03.2021

3000 Mahlzeiten gespendet: Das Flemings Mayfair kocht für Londons Obdachlose.

Jakob Schreyer (li.) und Christian Rach,
Gastronomie
18.02.2021

Die Gastronomie-Experten Christian Rach und Jakob Schreyer geben Wirten Tipps mit auf den Weg, wie sie bestmöglich durch die Corona-Krise kommen, um auch zukünftig gut aufgestellt zu sein

Werbung