Direkt zum Inhalt
Etwas weniger ist der Fleischanteil bei Rebel Meat.

Produkt der Woche: Rebellisches Fleisch

04.06.2020

Beyond Burger ist gut, aber kennen Sie Rebel Meat? Das Startup setzt auf einen Hybrid aus Fleisch und Fleischersatz. 

Die Gemeinschaft derjenigen, die auf Fleisch verzichten, wächst. Es gibt aber auch eine größer werdende Gruppe der Flexitarier. Das sind Leute, die sich nur gelegentlich Fleisch gönnen. Für fanatische Tofu- und Seitan-Jünger ist das Produkt des Wiener Start-ups „Rebel Meat“ zwar nichts. Die Idee dahinter kann aber was: Saftige Burger-Patties, die 50:50 aus hochwertigem Bio-Rindfleisch und Kräuterseitlingen sowie Hirse bestehen – und das in Bio-Qualität. Ein Produkt, das fürs vielzitierte „Umdenken“ nach Corona steht. Ab sofort in den Metro-Großmärkten Simmering, Vösendorf und Langen-zersdorf erhältlich.

Werbung

Weiterführende Themen

In schwierigen Zeiten zumindest ein kleiner Trost: Sacher Hotels holen den HR Excellence Award .
Hotellerie
14.01.2021

Die Sacher Hotels Betriebsgesellschaft hat 2020 den HR Excellence Award in der Kategorie „Workplace Management“ gewonnen und beweist sich in der Finalrunde gegen die Deutsche Bahn und Thyssenkrupp ...

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Werbung