Direkt zum Inhalt

Professionelles Sales Management im Tourismus

07.06.2005

Die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichs nimmt im internationalen Wettbewerb eine herausragende Stellung ein: Mit 237 Gästen pro 100 Einwohner nimmt sie weltweit den zweiten Rang ein, wie eine aktuelle Studie der Welttourismusorganisation (WTO) zeigt.

Die Branche hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Die
Ansprüche der Urlauber sind enorm gestiegen. Damit steigen auch die
Anforderungen an die Fachkräfte in der Tourismusbranche.

Das WIFI hat auf die Trends rasch reagiert und entsprechende Aus-
und Weiterbildungsangebote, wie etwa den Lehrgang "Sales Management
im Tourismus", erstellt. Die ersten Absolventen dieses
WIFI-Lehrganges haben vor kurzem die erforderlichen Kenntnisse mit
ihrer erfolgreichen Diplomprüfung belegt. Mit diesem anerkannten
Abschluss sind sie für die wichtigsten Organisations- und
Informationsaufgaben im gefragten Verkaufsbereich qualifiziert.

Lehrgangsleiter sind die erfahrenen Profis Mag. (FH) Günter
Reiterlehner und Markus Schauer. Die Ausbildung ist in sechs Module
gegliedert. Die Teilnehmer mit bereits vorhandenen Brachenkenntnissen
erwerben praxisnah die Kenntnisse für den Wechsel in die
Verkaufsabteilung eines Tourismusbetriebes. Markus Schauer zu den
Lehrinhalten: "Die Themenkreise sind Verkaufsplanung,
Verkaufsgespräch, Yield Management & Preispolitik, Marketingplan,
Vertragswesen und eine gezielte Vorbereitung auf die Diplomprüfung."

Die Haupttätigkeiten der Tourismus Sales Manager/-innen sind
vielfältig. Im Besonderen sorgen sie für eine bessere Auslastung zu
den bestmöglichen Preisen in touristischen Betrieben. Günter
Reiterlehner gibt Einblick in den Berufsalltag: "Es müssen
unterschiedlichste Partnerunternehmen, Reiseveranstalter,
Busunternehmer, Incoming-Agenturen und Reisebüros betreut werden.
Diese Aufgaben erfordern ein Fachwissen, Qualitätsbewusstsein und ein
großes Maß an sozialer Kompetenz."

Eine kostenlose Informationsveranstaltung im WIFI Wien am 23. Juni
2005, von 18.00 bis 20.00 Uhr, gibt Einblick in die Inhalte,
Organisation und den Ablauf des Lehrgangs. Nähere Informationen
finden interessierte Personen im Online-Kursbuch unter
www.wifiwien.at. Das Kundenservice steht unter kursinfo@wifiwien.at
oder 01/476 77-555 mit Auskünften zur Seite.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Paul Ivic
Kommentar
30.09.2020

Gastkommentar von Sternekoch Paul Ivic, Tian, Wien.

Eisenstraße-Vorstandsmitglied Clemens Blamauer, Biobauer Berthold Schrefel sowie Ötscherlamm-Initiator und Projektträger Andreas Buder (v.l.).
29.09.2020

Erste Wirte tischen rare regionale Spezialitäten auf, nicht nur in der Region.

Nächtigungsgäste im Ländle dürfen ab sofort bis 1 Uhr konsumieren.
Hotellerie
29.09.2020

Für Hotelgäste gilt die vorverlegte Sperrstunde nicht mehr, sie dürfen bis 1 Uhr konsumieren.

Um 22:00 Uhr müssen die Gastro-Betriebe in den westlichen Bundesländer (Vbg, T, S) geschlossen haben.
Gastronomie
29.09.2020

Nachdem in Tirol die Sperrstunde auf 22.00 Uhr vorverlegt wurde, gab es am Wochenende  Schwerpunktkontrollen in der heimischen Gastronomie. Dabei wurden insgesamt 341 Lokalen in ganz Tirol ...

Gastronomie
25.09.2020

 

Daueraufregung um ein Wiener Bierlokal. Der Wirt, der die Grüne Politikerin Sigi Maurer belästigt haben soll, dürfte nun von der Polizei festgenommen worden sein: Weil er einen Passanten ...

Werbung