Direkt zum Inhalt

Profilierungsneurose

22.07.2005

"Ich wollte Tirol nicht schaden", ließ heute AK-Präsident Dinkhauser über die Medien ausrichten. "Ist schon passiert", meint dazu VP-Tourismussprecher Hannes Staggl, "es ist wirklich die unterste Schublade, für Tirol schädliche Aussagen zu tätigen und danach zu versuchen, diese wieder zurückzunehmen bzw. ganz umzudrehen. Wer noch vor einigen Tagen von den 'Deutschen als Feinden des Arbeitsmarkes' spricht und zwei Tage später sagt, die Deutschen seien 'keine Feinde', hinterlässt ein deutliches Bild seiner Inkompetenz", so Staggl.

"Um es nochmals deutlich zu machen: Die heimischen Touristiker nehmen bevorzugt Tiroler Arbeitnehmer – aber, Herr Dinkhauser: Es sind keine da." Von niedrigen Kosten könne keine Rede sein, denn zum einen gebe es eindeutige Regelungen über die Kollektivverträge, zum anderen müssen die Tourismusbetriebe im Gegensatz zu Einheimischen für ausländische Arbeitnehmer Unterkünfte bereit stellen, was selbstverständlich mit Mehrkosten verbunden ist.

Dass Dinkhauser sich nun in Interviews abmüht, den heimischen Touristikern Tipps zu geben, empfindet Staggl als Frechheit einer ganzen Branche gegenüber. "Wenn sich Tirol nicht in den letzten Jahren ständig weiter entwickelt hätte, wären wir längst weg vom Fenster. Die heimischen Touristiker arbeiten ständig an Innovationen und können mit zukunftsweisenden Projekten aufwarten. Es würde reichen, wenn Dinkhauser nicht ständig alle Anstrengungen mit seinen Ausrutschern wieder zunichte machen würde", erklärt Staggl.

Dass Dinkhauser nun auch noch von anderen Arbeitnehmervertretern Schützenhilfe bekommt, wundert sich Staggl. "Damit erweist Jakob Wolf seinen eigenen Mitgliedern einen Bärendienst und gefährdet den Betrieb von vielen Hotels und Gasthäusern. Ohne ausländische Hilfskräfte könnten viele Betriebe gar nicht aufsperren, aber das scheinen Dinkhauser und Wolf nicht wahr haben zu wollen."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung