Direkt zum Inhalt

Public-Private Partnership - neue Partnerschaften im Tourismus

07.12.2004

"Public-Private Partnership-Modelle haben in Österreichs Tourismus gute Chancen, wenn sie professionell vorbereitet und abgewickelt werden." Das ist das Resumee eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gemeinsam mit Kohl & Partner organisierten Symposions, das nach Lösungen für die Finanzierung touristischer Impulsprojekte - Erlebniswelten, Shuttlebusse, Bäder und Thermalanlagen - gesucht und dabei auch die Chancen und Risiken von "PPP" untersucht hat.

Denn der radikale Sparkurs bei Kommunen, Ländern und Bund und zugleich der Wunsch, solche Projekte privatwirtschaftlich zu entwickeln und zu führen, habe die Motivation verstärkt, private Unternehmen mit Aufgaben der öffentlichen Hand zu betrauen oder zu gemeinsamen Investitionsprojekten einzuladen.

Österreich stehe bei dieser gemeinschaftlichen Form der öffentlich-privaten Kooperation im engeren Sinn noch am Beginn, in einer etwas weiter gefassten Sichtweise - z.B. bei Bergbahnen und Thermen - sei die gemeinsame Finanzierung von touristischen Infrastruktureinrichtungen durch die öffentliche Hand und Private in Österreich allerdings schon länger Praxis und weiter verbreitet, als
man glaubt, war sich die Gesprächsrunde einig. So gebe es Beteiligungen Privater in Marketing und Management, der Errichtung und Führung von Freizeit- und Kulturinfrastruktur sowie bei der Aus- und Weiterbildung.

Nähere Informationen zu diesem Symposium finden Sie unter www.kohl.at bzw. www.bmwa.gv.at/tourismus

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Trotzt der Krise. Das umgebaute Grazer Operncafé.
Cafe
15.10.2020

Corona hat die Gastronomie hart getroffen. Wir haben uns bei Kaffeehäusern, Coffeeshops und Kaffeeröstern umgehört, wie es ihnen geht

Mehr Direktbuchungen? Die Gäste sollen überzeugt werden.
Hotellerie
14.10.2020

In der Krise wenden sich einige Hotels von der engen Kooperation mit booking.com und Co ab. Die Hotrec lässt darum ihre Direktbuchungs-Kampagne wieder aufleben und bietet Hotels (teils gratis) ...

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Ein Gutschein zum Skifahren? Das ist der Plan der Tiroler AK.
Hotellerie
09.10.2020

Die Idee, einen Urlaubsgutschein an alle Österreicher zu verteilen, um die Branche zu unterstützen, ist nict neu. Nun kommt sie vom Tiroler AK-Chef  Erwin Zangerl

Tourismus
08.10.2020

Die Sorgenfalten aller Touristiker werden täglich tiefer. Aber noch ist nicht alles verloren. Es gibt genug gute Ideen, wie es trotz „stabil hoher“ Infektionszahlen mit einem Wintertourismus ...

Werbung