Direkt zum Inhalt

Rauchverbot: einige Unsicherheiten bleiben

06.11.2019

Ohne große Nebenwehen verlief die erste Woche des seit 1. November allgemein gültigen Rauchverbots in der Gastronomie.  Laut Wirtschaftskammer gab es an den ersten Tagen in der Nachtgastronomie einen Umsatzrückgang von zwischen zehn und 20 Prozent. 

Nach dem ersten rauchfreien Wochenende beklagt die heimische Nachtgastronomie einen Umsatzrückgang zwischen zehn und 20 Prozent. Dies sagt Mario Pulker, Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Grundlage dieser Einschätzung sind 220 entsprechende Betriebe, die sich in einer WhatsApp-Gruppe austauschen. Ob dieser Eindruck sich tatsächlich aufs Ergebnis niederschlägt, bleibt freilich noch abzuwarten.   

Gesetz eingehalten

"Im Großen und Ganzen haben sich alle an das Gesetz gehalten", betonte Pulker. In Wien seien gerade einmal drei falsche Pickerln beanstandet worden. In einem Lokal sei noch geraucht worden. Die Kammer hofft, dass bei der Strafe "nicht ins Volle gegriffen" werde.

Hinsichtlich des Lärms auf der  Straße vor den Lokalen habe es nicht mehr Anzeigen als sonst gegeben. Relativ ruhig verlief es auch in den Bundesländern.

In Niederösterreich gab es etwa Beschwerden, aber keine Anzeigen. Ebenso im Burgenland, der Steiermark oder in Klagenfurt. Zu zwei Anzeigen kam es laut Austria Presse Agentur (APA) in Vorarlberg.  

Trotzdem herrscht in der Gastronomie noch vielerorts Unsicherheit, was nun erlaubt sei und was nicht. Offensichtlich gibt es unter den unterschiedlichen Bezirkshauptmannschaften keine eindeutige Klarstellung, ob  beispielsweise Rauchen in Zelten erlaubt sei oder nicht. Die WKO gibt deshalb zu diesen Themen derzeit keine Rechtsauskunft.    

Werbung

Weiterführende Themen

Kaffeevollautomaten können eine praktische Lösung auch im Profibereich sein. Man muss nur vor dem Kauf genau klären, worauf es einem ankommt.
Gastronomie
06.10.2021

Ohne einen Barista beschäftigen zu müssen, liefern Vollautomaten guten Kaffee. Der Einsatz ist vielfältig und eignet sich für Bereiche der Gastronomie sowie Hotels. Wir haben eine Checklist ...

Im Art-déco-Stil: Das „Lenz“ im Hilton.
Gastronomie
02.09.2021

Das Restaurant im Wiener Hilton Hotel ändert seine Ausrichtung. Aber auch optisch hat sich einiges getan. Dafür wurde eigens ein Londoner Designerteam beauftragt.

Die meisten Gastronomen beharren nicht auf das Tragen von Masken.
Gastronomie
01.09.2021

In Deutschland wird in der Gastro mehr auf das Tragen von Masken geschaut als in Österreich. Das fand eine Studie des Hygiene-Spezialisten Hagleitner heraus. 

Sigi Goufas, Silvia Trippolt-Maderbacher, „Trippolt Zum Bären“, Bad St. Leonhard, Kärnten, Alexander Zach, Kraus Café + Bar, Wien, Thomas Figlmüller, Figlmüller Holding, Wien (v.lo. nach rechts unten)
Gastronomie
24.08.2021

Derzeit wird politisch eine mögliche Einführung der 1-G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte) in der Gastronomie diskutiert. Wir haben Unternehmerinnnen und Unternehmer gefragt, was sie davon halten ...

Das Angebot an italienischen Caféspezialitäten umfasst Klassiker wie Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato und wird durch eine Auswahl an typisch amerikanischen Süßspeisen abgerundet.
Gastronomie
12.08.2021

Der US-amerikanisches Fast-Food-Franchise-Systemgastronom Kentucky Fried Chicken startet im August in Österreich mit eigenen KFC-Cafés. Kaffeepartner ist Lavazza.

Werbung