Direkt zum Inhalt

Regierung plant Meldepflicht für Airbnb

25.03.2019

Die Bundesregierung plant eine Meldepflicht für Airbnb und andere Online-Plattformen, auf denen Zimmer vermietet werden, sowie eine Registrierungspflicht für Vermieter. Damit soll für Steuergerechtigkeit gesorgen.

 

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger hat es schon mehrfach engekünigt. Es werde regeln für die sogenannte Share-Economy geben. Jetzt hat ihr Ministerium diese Ankündigung nochmals bekräftigt. Es soll die geplante EU-Richtlinie, wonach Buchungsplattformen alle Buchungen und Umsätze den Behörden bekannt geben müssen, bereits 2020 umgesetzt werden. Zudem plant  die Regierung eine österreichweit einheitliche Registrierungspflicht für alle Privatvermietungen auf Online-Plattformen einführen. Die Vermieter werden sich auf  www.oesterreich.gv.at registrieren müssen. 

Werbung
Werbung