Direkt zum Inhalt

Reininghaus Jahrgangspils 2005: Das Pils der Gourmets

18.11.2005

Es überrascht mit einer intensiven Hopfennase, am Gaumen zart blumig, aber nicht zu fruchtig, leicht malzig, trotzdem frisch, mit einer eleganten Bittere im Abgang. Reininghaus Jahrgangspils 2005 schmeckt anders als sein Vorgänger. Noch hopfiger, mit etwas intensiveren Malznoten, dafür blumiger und weniger fruchtig.

Braumeister Andreas Werner hat die Rohstoffe des Jahres 2005 vor mehreren Wochen zum ersten Mal eingebraut. Nun steht das Jahrgangspils zum Verkosten bereit. Schon demnächst wird es in der heimischen Gastronomie erhältlich sein.

Europaweit einzigartig
Das edle Pils mit Ursprungszertifikat ist europaweit einzigartig. In Reininghaus Jahrgangspils steckt nämlich ausschließlich Hopfen aus Leutschach, Südsteiermark und dieser stammt immer nur aus einem Jahrgang. Um die Einzigartigkeit jedes einzelnen Hopfenjahrganges herauszustreichen, wird die Rezeptur nicht verändert. So schmeckt dieses edle Pils auch bewusst jedes Jahr anders.
Im Rahmen einer Fachverkostung wurde der neue Jahrgang zum ersten Mal degustiert: „Der Unterschied zwischen dem Jahrgang 2004 und 2005 ist bemerkenswert“, stellte ein Verkoster fest, „wobei der neue Jahrgang noch pilstypischer über den Gaumen fließt, mit noch intensiveren Hopfenaromen und einer wunderbaren eleganten Bitternote im Abgang.“ Die Jury war sich einig: Reinighaus Jahrgangspils 2005 zählt zu den besten Pilsbieren Europas: Vollkommen eigenständig im Charakter, mit blumiger Hopfennote, geprägt von der Leutschacher Vegetationsperiode des Jahres 2005, mit viel feiner, erfrischender Kohlensäure und einer extrem eleganten Bittere im Nachtrunk.

Das Pils der Topgastronomie
Der neue Gourmet-Guide Gault Millau 2005/2006 zeigt, dass immer mehr heimische Gastronomen und Feinschmecker die individuelle Geschmacksnote von Reininghaus Jahrgangspils schätzen. „Im vergangenen Jahr haben zahlreiche Topgastronomen das Reininghaus Jahrgangspils neu in ihre Getränkekarte aufgenommen. Mittlerweile wird das Pils in mehr als 900 Restaurants österreichweit angeboten“, erläutert Johann Sulzberger, Vorstand der Brau Union Österreich AG stolz.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Martin Ho, Stefan Ratzenberger, Armin Oswald, Stefan Weiss.
Gastronomie
17.06.2021

Wir haben nachgefragt bei Martin Ho, Stefan Ratzenberger, Armin Oswald, Stefan Weiss.

Es kehrt wieder sowas wie Normalität zurück, Unternehmer in der Tourismuswirtschaft dürfen wieder Unternehmer sein - weitgehend ohne Einschränkungen.
Gastronomie
17.06.2021

Keine Sperrstunden, keine Obergrenzen bei Veranstaltungen, Registrierungspflicht fällt weg, Startschuss für Nachtgastro: Diese Regeln sind ab Juli gültig.

Erste virtuelle Genussmesse: GF Christof Kastner Alfred Hackl.
Gastronomie
17.06.2021

Branchenneuheiten und Trends präsentierte der Waldviertler Gastro-Großhändler heuer erstmals virtuell. 

Tourismus
15.06.2021

Verlängerte Wirtschaftshilfen sollen Betrieben mit massiven Umsatzeinbrüchen Luft zum Atmen geben. 

Österreich wird eher nicht Europameister. Italien im Fußball eher auch nicht. Beim Essen aber schon: Pizza ist die Speise der Fans!
Gastronomie
10.06.2021

Kurz vor Start der Fußball-EM wurden 10.000 Menschen befragt. Was bestellen sie zu essen und wer wird Weltmeister. Hier ein Überblick zu den Ergebnissen.

Werbung