Direkt zum Inhalt

Reininghaus Jahrgangspils: Erfolgsbilanz 2007

06.06.2008

Es war ein absolutes Erfolgsjahr für Reininghaus Jahrgangspils. Ein Jahr der ungebremsten Lust der Feinschmecker nach frischgezapftem, feinherbem Pils: So stellt sich die Bilanz 2007 für Österreichs einziges Gourmet-Bier dar. Die jüngsten Ergebnisse aus dem Geschäftsfeld "Gastronomie" der Brau Union Österreich AG belegen:

links: Herr Generaldirektor DI Dr. Markus Liebl (BRAU UNION ÖSTERREICH AG), rechts: Herr Bernie Rieder (Das Turm, Wien).

Mehr als 700 Top-Restaurants in Österreich bieten Reininghaus Jahrgangspils an, darunter einige der höchstdekorierten Gourmet-Tempel des Landes, wie das "Steirereck im Stadtpark" in Wien, der "Hanner" in Mayerling oder das "Landhaus Bacher" in Mautern (beide Niederösterreich).

Gourmets lieben Reininghaus Jahrgangspils
Vor sechs Jahren schien es noch ein ziemlich gewagter Schritt, ein Bier auf den Markt zu bringen, das mit vielschichtiger Hopfenbittere und zartfruchtigem Zitrusaroma speziell für die Gaumen verwöhnter Haubenrestaurant-Besucher gebraut wird. Heute hat sich das Konzept in der österreichischen Gastronomie voll durchgesetzt. Gerade in der Spitzengastronomie hat sich Reininghaus Jahrgangspils seinen Platz neben Spitzenweinen längst erobert. Hier ein Auszug über aktuelle Partnerbetriebe, österreichweit: Verdi Diele (OÖ), Corso, Ambassador, Das Turm (Wien), Döllerer, Mesnerhaus (Sbg), Lichtblick (Tirol), Landhauskeller Graz (Stmk), Schlosshotel Velden (Ktn).

Aromenfeuerwerk aus Leutschach
Reininghaus Jahrgangspils wird ausschließlich mit Hopfen aus Leutschach in der Südsteiermark, aus jeweils einem einzigen Jahrgang gebraut. Auf diese Weise kommen die Charakteristika jedes Jahrgangs am besten zum Ausdruck.
Reininghaus Jahrgangspils ist in keinem Lebensmittelregal zu finden, sondern wird ausschließlich in der gehobenen Gastronomie serviert. Um die Frische im Bier zu gewährleisten, wird das Pils stets nur in kleinen Mengen und jeden Monat neu von Braumeister Andreas Werner eingebraut. Der Jahrgang 2007 war durch einen heißen Sommer und sonnige Herbsttage geprägt. So entstand ein Hopfen von floraler Aromatik und intensiver Bittere. Im Glas präsentiert sich das Bier rassig, würzig und sehr trocken.
Braumeister Andreas Werner bringt den Geschmack auf den Punkt: "Reininghaus Jahrgangspils 2007 ist das pilsigste Pils, das wir je hervorgebracht haben." Mit diesem Geschmacksprofil reiht sich der aktuelle Jahrgang unter die besten Biere des Pils-Typs weltweit ein.

www.jahrgangspils.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Darauf ein Zwickl des Ottakringer Wiener Originals: Tobias Frank, GF und 1. Braumeister, Vorstandssprecher Alfred Hudler und Gastro-Obmann Peter Dobcak.
Szene
03.07.2020

Noch bis 4. September: Coronabedingt gibt es heuer im Sommer als Alternative zu den Braukultur-Wochen das Ottakringer Bierfest. 

Gastronomie
23.04.2020

Umsatzeinbußen von 50 Prozent und mehr: die Bierbranche steht vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen. Jetzt fordern Brauer Steuersenkungen.

Top-Kandidaten für das erste Bier der Saison im Schanigarten.
Bier
14.04.2020

Die Entscheidung, ob ein Gast ein Glas Bier austrinkt und sich ein zweites bestellt, bezeichnet man als „Drinkability“. Und nein, nicht nur Österreichs Bierstil Nummer eins ist dafür geeignet.

Gastronomie
13.04.2020

Irgendwann ab Mitte Mai wird es hoffentliuch wieder losgehen. Mit der Wiederaufnahme des Gastronomiebetriebes sind aber sowohl ein hoher Aufwand als auch Kosten verbunden. Denn nach der langen ...

Country Manager Lennart Kübler.
Gastronomie
25.03.2020

Der weltweit größte Bierkonzern eröffnet ein Büro in Wien und will mit eigenem Vertrieb stärker wachsen.

Werbung