Direkt zum Inhalt

Reiselust der Deutschen ungebremst

21.01.2010

In diesem Jahr planen 87,5 Prozent der Deutschen mindestens eine Urlaubsreise - das hat eine aktuelle Umfrage von Europas führendemOnline-Hotelreservierungsportal HRS – Hotel Reservation Service ergeben, die bei dem Marktforschungsinstitut eResult in Auftrag gegeben wurde.

Immerhin die Hälfte der Befragten wird 2010 wohl genauso häufig verreisen wie im vergangenen Jahr. Bevorzugt werden dabei Strandurlaub im Ausland und die Unterbringung in einem Mittelklassehotel im Drei-Sterne-Bereich. Ein Viertel der Befragten gab an, sogar häufiger verreisen zu wollen als im vergangenen Jahr. Lediglich die verbleibenden 25 Prozent planen, ihre Urlaubsreisen 2010 einzuschränken. Definitiv gar nicht auf Reisen gehen wollen 13 Prozent der Deutschen.

Kurzreisen versus Jahresurlaub

Eine längere und mehrere kurze Ferienaufenthalte sind bei 23 Prozent der Befragten in Planung. 18 Prozent wollen lediglich mehrere kleine, dafür aber keine große Reiseunternehmen. Im Gegensatz dazu planen zehn Prozent ausschließlich einen längeren Trip. Noch etwas unsicher sind 14 Prozent, die zwar definitiv reisen wollen, aber bisher keine konkreten Pläne haben und 15 Prozent, die angeben, „wahrscheinlich“ in diesem Jahr in den Urlaub zu fahren. Die kleinste Gruppe mit nur sieben Prozent beabsichtigt,
mindestens zwei längere Reisen im Jahr 2010 zu unternehmen.

Schnäppchenjäger unterwegs

2010 soll es günstig werden, sagen 23 Prozent und möchten nicht mehr als 250 Euro pro Person und Reise ausgeben. Bei denjenigen, die in diesem Jahr bei den Reisen sparen wollen, ist es mit 45 Prozent fast die Hälfte, die ihr Budget so niedrig angesetzt hat. Jeder fünfte Befragte will bis zu 500 Euro in den Urlaub investieren. Geplante Ausgaben von 750 Euro pro Person liegen bei knapp 15 Prozent und bis zu 1.000 Euro wollen 16 Prozent der Deutschen für ihren Urlaub ausgeben. Teurere Reisen von bis zu 1.500 Euro oder sogar mehr haben jeweils 13 Prozent der Befragten in der Budgetplanung.

Die Sehnsucht nach dem Meer

In der Gunst der Befragten steht der Urlaub im Ausland eindeutig vorn – egal ob Strandurlaub, Städte-Trip oder Aktivurlaub. Am beliebtesten in der aktuellen
Ferienplanung: der Strandurlaub im Ausland (40 Prozent), vor dem Städte-Trip ins Ausland (27 Prozent). Erst danach folgen der heimatliche Städte-Trip (24 Prozent) und der Urlaub an deutschen Stränden (20 Prozent). Den Urlaub sportlich und aktiv gestalten wollen 15 Prozent im Ausland und 12 Prozent in Deutschland. In Sachen Wellness kehren sich die Vorlieben um und die Deutschlandreise wird mit 11 Prozent beliebter als die Reise ins Ausland (6 Prozent). Bei dieser Frage nach der Art des Urlaubs waren Mehrfachnennungen möglich.

Drei Sterne an der Spitze

Bei der Auswahl des Hotels entscheidet sich fast die Hälfte (49 Prozent) für ein Mittelklassehotel im Drei-Sterne-Bereich. 26 Prozent möchten lieber in einem Vier-Sterne-Hotel übernachten, während im Zwei-Sterne-Hotel nur 22 Prozent nächtigen wollen. Ein Luxushotel im Fünf-Sterne-Bereich werden sich in diesem Jahr lediglich drei Prozent der Befragten gönnen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Erhebungszeitraum: 16.3.2020 -29.3.2020, n=379,
Gastronomie
09.04.2020

Eine repräsentative Umfrage unter Wiener Gastronomen zeigt: Mehr als 50 Prozent der Betriebe können die Corona-Krise maximal einen Monat aus eigener Kraft überstehen.

Gastronomie
26.03.2020

Wie ist der Status-Quo der Wiener Gastronomie? Nehmen Sie sich bitte kurz Zeit. Die Teilnahme dauert etwa 7 Minuten.

Hubert Koller, Josef Neuherz, Yvonne und Markus Viertler-Schürz, Dieter Bischoff (von links oben nach rechts unten)
Gastronomie
05.02.2020

Die ÖGZ befragt regelmäßig ihre Leser zu den Themen der Woche.

18.09.2019

Es wird wieder und immer noch über das Rauchen in der Gastronomie diskutiert. Soll noch einmal dran gedreht werden? Was ist Ihre Meinung?

Stimmen Sie hier ab!

Martin Berger, Wien, Franz Reiter, Graz, Annemarie Foidl,. Johann, Johannes Brandstätter, Fuschl am See (von links oben, im Uhrzeigersinn)
Gastronomie
29.08.2019

Die ÖGZ hat vier Gastronomen zum Thema der Woche befragt. 

Werbung